• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Stühlerücken bei der EOG

  • Andreas Mayer
  • Mittwoch | 15. Juli 2015  |  18:03 Uhr
Überraschung auf der OutDoor: Präsident und Vizepräsident der European OutDoor Group (EOG) treten zurück.

Rolf Schmid (Präsident) und Bernd Kullmann (Vizepräsident) sind mit sofortiger Wirkung von Ihren Führungspositionen bei der European Outdoor Group (EOG) zurückgetreten. Hintergrund war aber nicht etwa ein Streit oder Ähnliches, so der Branchenverband nach der Außerordentlichen Versammlung, die gestern in Friedrichshafen stattfand, sondern die Einsicht, dass die Ziele, die sich die beiden für eine Übergangsphase gesteckt hatten, schneller als erwartet erreicht wurden. John Jansen (Keen) wurde zum neuen Präsidenten und Jean-Marc Pambet (Salomon) zum Vizepräsidenten gewählt.

Darüber hinaus begrüßt die EOG drei neue Mitglieder in seinen Vorstandsreihen: Rainer Angstl (Sport Schuster) – der erste Händler, der in den Vorstand gewählt wurde –, Antje von Dewitz (Vaude) und Stefan Merkt (Mammut). Und mit der AS Adeventure Group BV und Globetrotter auch zwei weitere Händler dem europäischen Branchenverband bei.

Am Vormittag hat EOG auch die jüngsten Kennzahlen ihres State-of-Trade-Marktforschungsprogramms veröffentlicht. Die Umsatzzahlen für das Jahr 2014 zeigen ein Wachstum des Sektors um 1,2 Prozent in Bezug auf den Wert und 1,4 Prozent in Bezug auf das Volumen; mit einem Gesamtwert von 4,83 Mrd. Euro. Dies entspricht einem Wert von geschätzten 10,2 Mrd. Euro im Einzelhandel. Diese Zahlen wurden durch einen Marktrückgang von 20,2 Prozent in Russland erheblich beeinflusst. Der europäische Markt ohne Russland wuchs um 2,7 Prozent in Bezug auf den Wert und 2,3 Prozent in Bezug auf das Volumen über der Inflationsrate.

neuer_name
Standing Ovations für Rolf Schmid und Bernd Kullmann
© PR
linkedin
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur