• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Seal Skinz unterstützt die Segelrebellen

  • Astrid Schlüchter
  • Donnerstag | 02. April 2015  |  11:16 Uhr
Seal Skinz sponsert die gemeinnützige Organisation, die Segelreisen für junge Erwachsene mit Krebs organisieren, mit wasserdichten Accessoires.

Marc Naumann, selbst 2010 und 2012 an einem Gehirntumor erkrankt, organisiert Segelreisen für junge Erwachsene mit Krebs. Er weiß selbst, wie wichtig und hilfreich es ist, als schwer Erkrankter oder gerade Genesener eine Auszeit zu nehmen, weg zu kommen von den Sorgen um die Zukunft. „Im „Segelmodus“ ist es einfacher, eine neue Perspektive und Pläne für die Zukunft zu entwickeln“, erklärt der erfahrene Skipper. Deswegen hat er 2014 die Segelrebellen gegründet, eine gemeinnützige Organisation, die sich an Menschen mit einer lebensverändernden Krankheit richtet.

Seal Skinz
Seal Skinz unterstützt die Segelrebellen
© Seal Skinz

Vor zwei Tagen ist der erste Turn erfolgreich zu Ende gegangen. Während des zehntägigen Törns war die Crew sämtlichen Wetterkapriolen ausgesetzt.

„Da muss die Ausrüstung passen“, weiß Naumann. Es gebe beim Segeln nichts Schlimmeres wie kalte und nasse Hände, Füße und Kopf weiß er aus Erfahrung. Daher war er froh, Handschuhe, Socken und Kopfbedeckungen von Seal Skinz mit an Bord zu gehabt zu haben. „Wir sind stolz, ein so mutiges und Hoffnung gebendes Projekt unterstützen zu können“, freut sich auf Seal Skinz-Countrymanager Frank Saeger.

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL