• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Schwan-Stabilo: Outdoorsparte sorgt für Plus

  • Astrid Schlüchter
  • Freitag | 23. November 2018  |  12:44 Uhr
Die Firmengruppe Schwan-Stabilo hat im Geschäftsjahr 2017/18 unter zum Teil schwierigen Rahmenbedingungen insbesondere auf den internationalen Märkten ein solides Gesamtergebnis erzielt.
Ortovox
Insbesondere die Outdoorsparte, u.a. mit der Marke Ortovox, sorgte bei Schwan-Stabilo für ein Umsatzplus.
© Ortovox

Der Umsatz des bereits in der fünften Generation im Familienbesitz befindlichen Gesamtgruppe lag im Geschäftsjahr 2017/18 mit insgesamt 685,4 Mio. Euro leicht unter dem des Vorjahres (713,5 Mio. Euro). Der Outdoorbereich mit den Marken Deuter, Ortovox, Maier Sports und Gonso konnte allerdings erneut zulegen. Dieser verbesserte die Umsatzmarke um 3,1 Prozent auf 169,3 Mio. Euro (Vorjahr 164,2 Mio. Euro).

Deuter sei mit einem Marktanteil allein im deutschsprachigen Raum von 60 Prozent nach wie vor die führende Rucksackmarke Europas. Insbesondere das Kernsortiment Trekking und Hiking entwickele sich weiterhin sehr erfolgreich, so das Unternehmen. Auch die im vergangenen Jahr in ihrem Erscheinungsbild runderneuerte Marke Gonso habe sich im Bereich der funktionellen Radsportbekleidung weitere Marktanteile sichern können.

In besonderem Maße herausgehoben wurde die Performance von Ortovox: "Sie ist zur absoluten Trendmarke für ambitionierte Bergsportler geworden, ihre Attraktivität ist einfach superstark,“ so der geschäftsführende Gesellschafter der Schwan-Stabilo-Gruppe Sebastian Schwanhäußer.

Astrid Schlüchter

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL