• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Schöffel-Nachwuchs unterstützt Menschen in Not

  • Andreas Mayer
  • Dienstag | 24. Oktober 2017  |  12:06 Uhr
700 Kleidungsstücke für den guten Zweck – so lautet das Resümee des diesjährigen sozialen Tags der Studenten und Auszubildenden bei Schöffel.

Soziales Engagement ist ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensphilosophie von Schöffel. Daran beteiligen sich auch die "Stuzubis" – die Studenten und Auszubildenden – von Schöffel einmal im Jahr mit einem sozialen Tag. Bei der umfangreichen Sachspende für Humedica handelt es sich um Bekleidungsteile, die aufgrund kleiner Produktionsfehler nicht in den Verkauf gingen. Zur weiteren Verwendung sortierten die Stuzubis die Kleidungsstücke nach Geschlecht und Warengruppe, prüften sie auf volle Gebrauchsfähigkeit, befreiten sie von sämtlichen Etiketten und verpackten sie schließlich versandfertig auf Paletten.

Schöffel
Die Studenten und Auszubildenden des Spezialisten für Outdoor- und Skibekleidung beim Verpacken der Sachspenden für den Verein humedica.
© Schöffel

Das soziale Engagement Schöffels spiegelt sich auch in der Schöffel-Stiftung, welche im Jahr 2011 durch Hubert und Peter Schöffel gegründet wurde. Die Schöffel-Stiftung unterstützt Soziales, Kinder- und Jugendförderung sowie Umweltschutz vor allem in der Heimatregion. Neu ist seit diesem Sommer die Unterstützung der „Gipfelstürmer“: Dabei verbringen sozial benachteiligte Familien gemeinsam mit den Sozialarbeitern der Jugendhilfe St. Gregor ein betreutes Wochenende in den Bergen.

Peter Schöffel, geschäftsführender Gesellschafter der Schöffel Sportbekleidung GmbH: „Ich freue mich sehr über das soziale Engagement unserer Stuzubis. Der soziale Tag ist inzwischen eine feste Institution bei Schöffel geworden und ein wichtiger Baustein unserer sozialen Aktivitäten. Dazu zählt auch die Schöffel-Stiftung, deren Zweck thematisch weit gefasst ist. Unser Ziel ist es dabei, uns vor allem in der Region zu engagieren und diese Arbeit sukzessive auszuweiten.“

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur sportFACHHANDEL / Wanderlust / SkiMAGAZIN