• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Relaunch der Vaudepedia-App

  • Marcel Rotzoll
  • Dienstag | 09. Oktober 2018  |  12:12 Uhr
Produktinformationen, Pflege- und Reparaturanleitungen, Zeltratgeber und nun auch eine Scan-Funktion sollen die Vaudepedia-App als digitalen Helfer für Verkaufsberater aufwerten.

Seit 2016 steht die Vaudepedia-App allen Interessierten mit IOS- und Android-Geräte kostenlos zur Verfügung. Zusätzlich sollte die App von Anfang an auch als Schulungs-App und zur digitalen Beratungsunterstützung im Handel dienen. Vaude bildet dazu eine Vielzahl von Informationen zu den eigenen Produkten in der App ab. Mit dem Relaunch der App im September ist nun auch eine Scan-Funktion hinzugekommen. Wird die EAN eines Produktes mit dem Mobilgerät gescannt, zeigt daraufhin die App das entsprechende Produktprofil, welches über die Plattform des Dienstleisters loadbee abgerufen wird. Dabei nutzt Vaude die loadbee-Plattform bereits seit zwei Jahren, um Produktinformationen direkt in die Produktdetailseiten von Onlineshops wie beispielsweise Globetrotter.de, Sportschuster.de oder Intersport.de einzuspielen. „Gerade den als kritische Käuferschaft geltenden Digital Natives“, erklärt Chief Sales Officer Jan Lorch, „sind Markenbotschaften und konsistente Produktinformationen an den unterschiedlichen Touchpoints wichtig. Zudem gibt es den Kundenwunsch nach mehr multimedialen Inhalten auch schon eine Weile. Mit den loadbee Produktprofilen, die die Verkaufsberater durch den EAN-Scan direkt auf das Display erhalten, kommen wir allen drei Wünschen nun auch am stationären POS nach“.

neuer_name
Mit der Scan-Funktion der überarbeiteten Vaudepedia-App können nun über den EAN-Code sofort Produktinformationen abgerufen werden.
© Vaude

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL