• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Philipp Lahms Sixtus vor dem Aus?

  • Marcel Rotzoll
  • Freitag | 24. Mai 2019  |  12:24 Uhr
Der traditionsreiche Fuß- und Körperpflege-Spezialist Sixtus kämpft mit großen Problemen. Die Firma sei „im Grunde Geschichte“, meldet der Münchener Merkur.

Demnach werde die Eigenproduktion von Sixtus eingestellt, das Produktportfolio solle auf nur noch acht von Drittunternehmen hergestellte Produkte schrumpfen. Der Außendienst werde eingestellt, fast alle Mitarbeiter seien gekündigt worden. Begründet werde dies, so der Merkur, mit erheblichen Verlusten.

neuer_name
Sixtus sollte für Philipp Lahm der Einstieg in die berufliche Zukunft nach dem Fußball sein. Jetzt steht das Unternehmen nach Medienberichten vor dem Aus.
© PR: Sixtus/Nadine Rupp

Sixtus war 1931 am Schliersee im bayerischen Oberland gegründet worden und verfügte über eine mehr als 80jährige Erfahrung in der Produktion naturreiner Alpenkräuter-Präparate. 2015 sorgte das Unternehmen für Schlagzeilen, als der ehemalige Fußballprofi Philipp Lahm zunächst als zweiter Gesellschafter in das Unternehmen eingetreten ist. Im Sommer 2017 wurde Lahm schließlich alleiniger Anteilseigner von Sixtus. Anfang 2016 übernahm der Berg- und Outdoor-Schuster Lowa den Vertrieb der Sixtus Sport Produkte in Deutschland und Österreich exklusiv für den Sport- und Schuhfachhandel. Diese Zusammenarbeit wurde jedoch bereits im vergangenen Jahr beendet.

Marcel Rotzoll

linkedin
Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL