• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Osprey führt selektives Vertriebsprogramm ein

  • Andreas Mayer
  • Dienstag | 21. Januar 2020  |  09:18 Uhr
Auch die Briten ziehen die Zügel an: Ab sofort dürfen nur noch autorisierte Vertriebspartner Osprey-Produkte im stationären Handel, auf Webseiten und/oder Internetplattformen verkaufen.
neuer_name

Per selektivem Vertriebsprogramm will Osprey sicherstellen, dass alle Händler "den Werten und Richtlinien der Marke sowie dem Verbraucherschutz gerecht werden", wie es heißt. Man habe in den letzten Jahren ein solides Händlernetz geschaffen, so dass auch nach der Einführung des Programms die meisten bestehenden Kanäle erhalten blieben, so der Rucksack-Spezialist weiter.

„Unser Ziel ist es, die Investitionen dieser Vertriebspartner/Händler in das Kundenerlebnis zu erhalten und zu schützen, indem wir sicherstellen, dass nur Vertriebspartner, die ähnliche Investitionen tätigen und dem Kundenservice verpflichtet sind, Teil unseres Händlernetzes sind“, erklärt Managing Director Jonathan Petty.

Das Programm gilt ab Januar 2020 im gesamten Europäischen Wirtschaftsraum (inkl. Großbritannien) sowie in der Schweiz.

Andreas Mayer

linkedin
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur