• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Ortlieb bringt eigenen Webshop an den Start

  • Marcel Rotzoll
  • Dienstag | 20. November 2018  |  07:21 Uhr
Der Bike- und Outdoorspezialist Ortlieb hat den eigenen Internet-Auftritt generalüberholt. Teil davon ist ein auf der Homepage integrierter Onlineshop mit Einbindung der Fachhandelspartner.

Seit 2003 hatte Ortlieb Endkunden online die Möglichkeit geboten, mittels Click & Collect Artikel bei Händlern zu reservieren. Mit der Überarbeitung des eigenen Webauftritts wollen die Heilsbronner nun „dem veränderten Kaufverhalten der Endkunden und dem Thema E-Commerce“ Rechnung tragen und richten einen eigenen Webshop ein. Konsumenten können nun direkt im Ortlieb-Shop bestellen. Allerdings solle dabei „der Fachhhandel konsequent einbezogen werden“.

neuer_name
Onlineshop mit Fachhandel: Der Radtaschen- und Rucksackspezialist holt die Handelspartner beim eigenen Webshop mit ins Boot.
© Screenshot www.ortlieb.com (20.11.2018)

Vertriebsleiter Martin Esslinger kommentiert: „Ortlieb steht nicht nur zu 100 Prozent zum Fachhandel und diesem damit als verlässlicher Partner zur Seite, sondern unterstützt bereits seit über acht Jahren erfolgreich die Verkaufsaktivitäten auch mittels eines selektiven Vertriebsvertrages. Doch der Markt hat sich seitdem vor allem aufgrund einer immer stärkeren Online-Fokussierung grundlegend verändert. Diese Marktbedingungen wird Ortlieb auch im selektiven Vertriebssystem berücksichtigen. Wir haben den Vertrag für 2019 angepasst, um dem Fachhandel auch in Zukunft ein bestmögliches Verkaufsumfeld bieten zu können.“

neuer_name
Mit Start der neuen Homepage lanciert Ortlieb die Atrack-Kollektion samt dazugehöriger Kampagne.
© Ortlieb

Die Bestellungen im Webshop werden dafür über den E-Commerce-Dienstleister Arendicom abgewickelt. Während Ortlieb die Versendung übernimmt, kümmert sich Arendicom um die Zahlungsabwicklung, während die Fakturierung über den Fachhandel erfolgt. Dabei werde die Verteilung der Onlinebestellungen nicht durch eine Versteigerung der Aufträge abgewickelt. Vielmehr wähle der Endverbraucher einen Fachhändler in seinem geographischen Umfeld selbst aus. Zum Start können Ortlieb Premium Händler am Programm teilzunehmen.

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL