• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Norrøna startet eigene Surflinie

  • Astrid Schlüchter
  • Montag | 03. Juli 2017  |  11:33 Uhr
Die norwegische Outdoormarke Norrøna bringt mit dem unstad Konzept im Herbst 2017 erstmals eine Produktlinie für Surfer heraus.

In diesem Jahr heißt die norwegische Marke ihre Kunden auch in den kalten Fjorden des Nordens willkommen: „Wir haben bei Norrøna eine hervorragende Produktauswahl, die ihren Trägern den optimalen Schutz gewährt – bis dato allerdings nur auf festem Boden. Mit der unstad-Kollektion wagen wir uns jetzt auch ins Wasser und somit auf neues Terrain. Damit weiten wir unsere Vision aus und gehen neue Wege,“ so Jørgen Jørgensen, CEO des Familienbetriebs in vierter Generation.

Norrøna
Norrøna startet mit Surfwear
© Norrøna/Jeff Roussel/Mads Jonsson Stad

Die Wetsuits sind mit Naturaprene gefertigt - einem natürlichen Schaumgummi, der von Gummibäumen in Asien gewonnen wird. Dieses Material wird als laminierende Schicht auf der Vorder- und Rückseite des Neoprenanzuges mithilfe von lösungsmittelfreiem und wasserbasiertem Kleber aufgetragen. Der Anzug besteht aus recyceltem Polyester. Lediglich die Materialverstärkungen des Wetsuits sind nicht aus recyceltem, sondern neuem Material gefertigt – denn nur ein robuster und langlebiger Wetsuit ist auch nachhaltig.

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL

Weitere Artikel …