• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Mammut zurück auf Wachstumskurs

  • Marcel Rotzoll
  • Dienstag | 26. März 2019  |  12:20 Uhr
Mit einem Betriebsergebnis von 5,2 Millionen CHF ist der zum Schweizer Mischkonzern Conzzetta gehörende Outdoor-Ausrüster Mammut wieder profitabel und auf Wachstumskurs.

Mammut konnte im Geschäftsjahr 2018 den Nettoumsatz auf 253,4 Millionen CHF (ca. 225,4 Millionen Euro) steigern. Das entspricht einem währungsbereinigten Anstieg von 9,4 Prozent zum Vorjahr (228,6 Millionen CHF). Nachdem 2017 nur ein mageres Betriebsergebnis von 100.000 CHF zu Buche stand, konnte der Bergsportausrüster nun immerhin 5,2 Millionen CHF vermelden. Nach Unternehmensangaben hätten alle Regionen mit zweistelligen Wachstumsraten zu dem verbesserten Ergebnis beigetragen. Eine „selektiv verstärkte“ Zusammenarbeit mit dem Fachhandel, die eigenen Online-Kanäle, Internationalisierung sowie „Optimierungen im Store-Portfolio“ hätten die Absatzleistung qualitativ positiv beeinflusst.

neuer_name
Es geht wieder aufwärts: Nach Jahren der Umstrukturierung zeichnete sich bei Mammut 2018 ein Erstarken der Bergsportmarke ab.
© Mammut

Für die nähere Zukunft sei man zudem zuversichtlich. So hätten die Vorbestellungen für die kommende Sommersaison zum Jahresende 2018 „deutlich über Vorjahr“ gelegen, und das „trotz weiterer Bereinigungen im unterdurchschnittlich profitablen stationären Volumengeschäft“. Man wolle weiterhin skalierbare Geschäftsmodelle in internationalen Schüsselmärkten ausfbauen, digitale Angebote entwickeln und „vielseitiger einsetzbare Produkte“ entwickeln. Letztere sollen dabei der „verstärkten Kundennachfrage nach ökologiegerechten und nachhaltig produzierten Produkten“ gerecht werden. Bis 2023 will Mammut deshalb zum einen umweltschädliche Stoffe in der gesamten Lieferketten verbannt haben und zum anderen „lückenlos“ faire Arbeitsbedingungen sicherstellen.

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL