• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Mammut klettert mit geflüchteten Menschen

  • Andreas Mayer
  • Freitag | 13. November 2020  |  11:56 Uhr
Der Schweizer Outdoor-Spezialist ist mit der gemeinnützigen Organisation ClimbAID eine Partnerschaft eingegangen, um geflüchteten Menschen im Rahmen humanitärer Projekte die Freude am Klettern zu vermitteln.
neuer_name

Verbunden durch die gemeinsame Leidenschaft für den Berg- und Klettersport starten Mammut und die Schweizer Non-Profit-Organisation ClimbAID eine Partnerschaft, um Menschen, die von Krieg, Armut und Vertreibung betroffen sind, die Freude am Klettern näher zu bringen. Im Rahmen der langfristigen Kooperation sollen humanitäre Projekte in der Schweiz, im Libanon, Griechenland und darüber hinaus umgesetzt werden können.

Als Partner stellt Mammut neben finanzieller Unterstützung auch Equipment zur Verfügung. "Die geteilte Leidenschaft für die Berge und vor allem das gemeinsame Bestreben für positiven Wandel macht uns zu idealen Partnern", findet CEO Oliver Pabst. Im Kern handle man aus den gleichen Beweggründen, meint Oliver Pabst weiter: "Wir möchten Menschen durch die Welt der Berge bewegende und prägende Erlebnisse ermöglichen, die sie als Individuen und als Community weiterbringen."

Andreas Mayer

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur