• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Mammut implementiert Responsible Down Standard

  • Astrid Schlüchter
  • Freitag | 18. September 2015  |  13:48 Uhr
Um einer unethischen Daunenproduktion entschieden entgegen zu wirken, implementiert der Schweizer Bergsportausrüster Mammut als eine der ersten Marken den neu geschaffenen Responsible Down Standard (RDS).

Das Isolationsmaterial der Wahl für höchste Performance ist Daune. Als wichtiges Naturmaterial ist es bis heute in Bezug auf Gewicht, Komprimierbarkeit und Isolationswert von keiner synthetischen Alternative übertroffen. Leider kommt es in der Daunenproduktion teilweise zu unethischen und tierquälerischen Praktiken, wie beispielsweise zu Stopfmast und Lebendrupf. Ein Umstand, der gerade im naturverbundenen Outdoor-Sport nicht tolerierbar ist, für Konsumenten genauso wenig wie für uns als Unternehmen.

Mammut
Mammut setzt auf zertifizierte Daune.
© Mammut

Nach intensiver Vorarbeit und in enger Abstimmung mit den Zulieferern setzt Mammut deshalb ab der Winterkollektion 2015/2016 als eine der ersten Marken nach dem neuen Responsible Down Standard (RDS/www.responsibledown.org) zertifizierte Daune in der Bekleidungslinie ein. Der RDS ist ein umfassender globaler, von einer Drittpartei zertifizierter Tierschutz- und Rückverfolgbarkeitsstandard für Daunen und Federn. Der Standard sichert die artgerechte Haltung und Behandlung der Gänse und Enten, verbessert den Schutz der Tiere und gewährleistet auf globaler Ebene in der gesamten Daunenindustrie die Rückverfolgbarkeit bis hin zum Küken. Insbesondere letzteres schien vor zwei Jahren, als die Entwicklung des RDS begann, aufgrund komplexer und intransparenter Lieferketten noch nahezu unmöglich oder zumindest noch in weiter Ferne. Die Einführung des RDS, der aus einer Zusammenarbeit von Industrie und NGOs entstand, kann somit als Durchbruch und wichtiger Schritt hin zu ethischen und vollständig transparenten Daunenlieferketten gewertet werden. Als Befürworter solch industrieübergreifender Lösungen nimmt Mammut gemeinsam mit knapp einem Dutzend weiterer Marken eine Vorreiterrolle für den RDS ein. Auch die Tierschutzorganisation 4 Pfoten, selbst Mitglied der internationalen Arbeitsgruppe des RDS, hob Mammut bereits als Unternehmen hervor, das sich erfolgreich in diesem Bereich engagiert.

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL