• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Maier Sports verschiebt Preiserhöhung auf 2022

  • Marcel Rotzoll
  • Dienstag | 23. Juni 2020  |  11:45 Uhr
Seit sechs Jahren halte Maier Sports nach eigenen Angaben die Eckpreislagen stabil. Das solle auch trotz des derzeitig ungünstigen Dollar-Euro-Kurses vorläufig so bleiben, um die Fachhandelspartner zu unterstützen.
neuer_name
Trotz aller Herausforderungen und der aktuellen Corona-Krise, seien die Eckpreislagen seit sechs Jahren stabil. Das wird auch im kommenden Jahr so bleiben, teilt Maier Sports aktuell mit.
© Maier Sports

„Aus kaufmännischer Sicht wären Preiserhöhungen unumgänglich“, heißt es aktuell seitens Hosenspezialist Maier Sports aus Köngen. Man fügt aber sogleich hinzu: „Aus Solidarität mit unseren Fachhandelspartnern in der Corona-Krise werden wir die Preissteigerungen alleine schultern.“ Die Entscheidung wurde „nicht zuletzt wegen der schwierigen Situation, in der sich die Handelspartner aus dem Sport- und Outdoor-Fachhandel angesichts der Corona-Pandemie weiter befinden, gefällt.

Allerdings sei eine Preisanpassung dann für Frühjahr/Sommer 2022 unumgänglich. „Spätestens dann“, so Lothar Baisch, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei Maier Sports, „müssen wir unsere deutlich gestiegenen Kosten in Form höherer Einkaufspreise an den Handel weitergeben, sofern sich das Dollar-Euro-Verhältnis weiter auf dem derzeitigen Niveau befindet“

neuer_name
Lothar Baisch hofft auf das Verständnis der Fachhandelspartner, wenn das Unternehmen für Frühjahr/Sommer 2022 die Preise anpassen wird.
© Maier Sports

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL