• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Lowa mit Lahm und Sixtus in die Offensive

  • Andreas Mayer
  • Montag | 08. Februar 2016  |  12:49 Uhr
Der oberbayerische Berg- und Outdoor-Schuster Lowa hat den Vertrieb der Sixtus Sport Produkte des traditionsreichen Fuß- und Körperpflege-Spezialisten in Deutschland und Österreich exklusiv für den Sport- und Schuhfachhandel übernommen.

Sixtus, seit 1931 am Schliersee im bayerischen Oberland zu Hause, verfügt über eine mehr als 80-jährige Erfahrung in der Produktion naturreiner Alpenkräuter-Präparate. Das Unternehmen sorgte jüngst für Schlagzeilen, als Fußball-Profi Philipp Lahm als zweiter Gesellschafter in das Unternehmen eingetreten ist. Mit seiner Unterstützung sollen die hochwertigen Pflegeprodukte mit dem charakteristischen Kräuterduft nun auch außerhalb des Spitzensports wieder in den Fachhandel und somit in die Köpfe und Taschen der Breitensportler zurückkehren. Der Kapitän des FC Bayern München nutzte die Ispo zu einem Arbeitstreffen mit der Sixtus Geschäftsführung und den Lowe-Verantwortlichen.

Für Lowa-Vertriebschef Matthias Wanner macht die Zusammenarbeit aus mehreren Gründen Sinn: „Sixtus beschäftigt sich ebenso wie wir sehr intensiv mit dem Fuß, wobei es um die Themen Vitalität, Wohlfühlen und Sport geht. Darüber hinaus verbinden uns Werte wie Qualität und Kontinuität. Gleichzeitig schaut Sixtus auf eine fast so lange Geschichte zurück, wie wir, wobei beide Unternehmen bewusst auf den Produktionsstandort Deutschland setzen.”

neuer_name
Arbeitstreffen auf der ISPO (v.l.n.r.): Sixtus-Mitgesellschafter Philipp Lahm, Sixtus Geschäftsführerin Petra Reindl, Sixtus Verkaufsleiter Oliver Linke, Lowa-Geschäftsführer Werner Riethmann, Lowa-Vertriebsleiter Matthias Wanner
© Lowa
linkedin
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur