• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Leatherman: „Wollen ein Kauferlebnis schaffen“

  • Andreas Mayer
  • Montag | 29. Februar 2016  |  11:29 Uhr
Auf der ISPO vorgestellt, kommt nun das viel diskutierte Leatherman-Armband „Tread“ endlich in den Handel. Zu Beginn aber nur bei wenigen, exklusiven Händlern. sportFACHHANDEL sprach mit Brand-Manager Oliver Keßler über die Gründe und die weiteren Aussichten.

Interview: Andreas Mayer

neuer_name
Immer ein Ass am Ärmel: Der amerikanische Spezialist für Multifunktionswerkzeuge Leatherman präsentiert das Multitool-Armband „Tread“ ...

sportFACHHANDEL: Herr Keßler, der Verkaufsstart des Tread hat sich etwas verzögert? Was war passiert?

Oliver Keßler: Wir haben einen sehr hohen Qualitätsstandard für unsere Produkte. Da wir mit dem Tread eine neue Plattform aufmachen, haben wir uns schrittweise an das Optimum beim Material herangetastet. Die Haltbarkeit, aber auch die Hautverträglichkeit, denn das Tread wird als Armband direkt auf der Haut getragen, standen in unserem Pflichtenheft. Daher gab es im Zuge der Materialoptimierung leider eine Verzögerung.

Ist das auch der Grund, warum nur wenige, ausgewählte Händler das Produkt bekommen?

Wie zuvor erwähnt, bewegen wir uns mit dem Tread in einem neuen Segment für unsere Tools. Erstmals haben wir ein Tool, was absoluten Lifestyle-Charakter hat. Dafür wollen wir gerne ein Kauferlebnis schaffen. Jeder Konsument soll das Gefühl von Exklusivität haben. Das nicht jeder Händler bedient wird, liegt aber auch in der Materialknappheit. Denn wir haben schlichtweg die Situation, dass die Nachfrage das Angebot deutlich übersteigt. Was auf der einen Seite für den potenziellen Erfolg des Produktes spricht, auf der anderen Seite, dass es nicht überall zu bekommen ist.

Wer ist die Zielgruppe? 

So gesehen ist die Zielgruppe breit gestreut … Banker, Designer, Sportler, Ingenieure, Handwerker, Motorradfahrer … um nur einige zu nennen. Ich würde eher den Ansatz wählen, was haben wir für ein Tool. Denn das Tread ist kein Multitool im klassischen Sinne wie unsere anderen Tools Wave, Surge etc. Es hat kein Messer, keine Säge, keine Schere, aber trotzdem sind jede Menge nützliche Funktionen verbaut. Das Tread hat aber wiederum einen hohen Lifestyle-Wert. Daher definieren wir das Tread als Lifestyle-Tool, also die Kombination aus Lifestyle und Tool.

neuer_name
... sowie die zugehörige Multitool-Uhr „Tread QM1"

Ein direkter Internetverkauf kam für Sie nicht in Betracht?

Aufgrund der Materialknappheit konnten wir nicht alle bedienen und haben daher mit unserem stationären Fachhandel begonnen.

Haben Sie schon Erfahrungswerte bezüglich der Nachfrage in anderen Märkten?

Die Nachfrage ist global enorm. Es sind bei weitem die Überwartungen übertroffen worden. Wenn ich heute Forecast-Zahlen sehe und die den Produktionszahlen gegenüberstelle, ist da ein Riesensprung. Egal in welchem Markt wir schauen, überall ist die Situation gleich – es herrscht die erwähnte enorme Nachfrage.

Zur Person

Oliver Keßler ist Diplom-Sportwissenschaftler und Brand-Manager bei Leatherman in Solingen. Zuvor arbeitete er über 15 Jahre lang in der Fahrradindustrie. Stationen waren u.a. Lapierre Bikes (Sales- und Marketing-Leiter), Felt Bicycles (Brand-Manager) und Focus Bikes (Brand-Manager).

neuer_name
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur sportFACHHANDEL / Wanderlust / SkiMAGAZIN

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 13 / 2015