• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Keen setzt ab 2015/2016 auf European Made

  • Nicolas Kellner
  • Sonntag | 11. Januar 2015  |  21:24 Uhr
Die Herstellung in Europa wird als Markenaussage immer interessanter. Auch für Keen. Der US-Schuster wird zur Saison Herbst/Winter 2015 erste Schuhmodelle zeigen, die ausschließlich in Europa hergestellt wurden.
neuer_name

© Keen

Dazu war jüngst die Kooperation mit einem nach eigenen Angaben führenden italienischen Sportschuhersteller auf gebaut worden. Produziert werde nun in einer hochmoderen Fabrik in Rumänien. Gesteuert wird die neue Produktion vom Keen-EMEA-Headquarter in Rotterdam aus. EMEA-Chef John Jansen verspricht neben dem Aufbau eines Basissortiments vor allem kürze und schnellere Lieferzeiten unter dem Schlagwort "production on demand".

neuer_name

Dazu holte Keen auch noch den Sourcingspezialiste Selim Say an Bord, der ab sofort als Product Line Manager EMEA für Keen als Bindeglieder zwischen Produktentwicklung in den USA und dem europäischen Markt verantwortlich zeichnet. Es wird sogar ein spezielles, neu entwickeltes Logo mit der Bezeichnung "European Made" von Keen geben.

Der Hersteller plant dazu auch eigene neue Verkaufs- und Marketingaktivitäten zum Herbst. Damit wird die Rückkehr vieler Schuster aus Asien unterstrichen, die vor allem aus der Outdoorbranche (hier auch besonders im Kletterbereich) entweder wieder in Norditalien oder vielfach in Osteuropa produzieren. Darüber hinaus hatte Keen vor vier Jahren aber auch erst in den USA, in Portland, eine eigene Produktionsstätte aufgebaut. npk

linkedin

Autor: Nicolas Kellner