• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Jetzt offiziell: Neuer EOG-Generalsekretär wird ...

  • Andreas Mayer
  • Donnerstag | 20. Dezember 2018  |  00:00 Uhr
Arne Strate! Der bisherige Marketing- und Business-Development-Manager beerbt bereits zum Jahreswechsel den langjährigen Generalsekretär Mark Held.

Der Verband der mächtigsten Outdoor-Unternehmen der Welt, die European Outdoor Group (EOG), ernennt Arne Strate (42) zum neuen Generalsekretär. In dieser Funktion leitet er das Exekutiv-Team und arbeitet dabei eng mit dem Präsidenten, dem Vorstand und den einzelnen Mitgliedsunternehmen zusammen.

neuer_name
Arne Strate wird ab 1. Januar 2019 Generalsekretär der EOG.
© EOG

Strate beerbt Mark Held, der zum Gründerteam der Organisation gehört und seit 2005 Generalsekretär ist. Vor knapp einem Jahr gab der Brite bekannt, bald zurücktreten zu wollen. Seitdem hat ein spezielles Gremium, bestehend aus Held selbst, EOG-Präsident John Jansen (Keen) sowie Antje von Dewitz (Vaude) verschiedene Kandidaten begutachtet und beurteilt. "Ich freue mich, dass Arne nun ernannt wird. Mit seiner bisherigen Arbeit für die EOG und im gesamten Auswahlprozess hat er eindeutig die Fähigkeit bewiesen, die Rolle übernehmen zu können. Er wird eine neue, frische Perspektiven einbringen für Herausforderungen, denen wir als Organisation und denen sich die gesamte Branche stellen muss", kommentiert Held. "Es war ein Privileg für mich, die Rolle des EOG-Generalsekretärs für so viele Jahr einnehmen zu dürfen, so Held weiter. Aber ich werde nicht völlig verschwinden, sondern Arne in seiner neuen Rolle weiterhin unterstützen."

Arne Strate arbeitet seit Januar 2016 für die EOG und hat seitdem einige Schlüsselprojekte des Verbandes, wie beispielsweise die erfolgreiche "It's Great Out There" Kampagne, die Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit sowie die die Aufnahme von Händlern, Ingredient Brands sowie zuletzt sogar von Snowboardmarken initiiert. "Ich arbeite jetzt seit drei Jahren für die EOG und ich habe diese Arbeit wirklich lieben gelernt," erklärt der Deutsche, der seit vielen Jahren in England lebt. "Sie verkörpert die weit verbreitete Bereitschaft in der Outdoorbranche, zusammenzuarbeiten, um Herausforderungen zu meistern. Dieser Appetit auf Zusammenarbeit ist wirklich inspirierend, ich habe so etwas in einer solchen Größenordnung noch in keiner andere Branche gesehen."

Andreas Mayer

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur sportFACHHANDEL / Wanderlust / SkiMAGAZIN