• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Jack Wolfskin: Neuanfang mit gestärkter Liquidität

  • Astrid Schlüchter
  • Dienstag | 11. Juli 2017  |  15:27 Uhr
Neue Eigentümer führen einen Schuldenschnitt durch und versorgen den deutschen Outdoor-Dino mit frischem Kapital.

Jack Wolfskin erhält im Zuge der Reduzierung von Verbindlichkeiten seiner Kreditgeber einen Schuldenschnitt von 255 Mio. Euro und reduziert sie damit von 365 Mio. Euro auf 110 Mio. Euro bei verlängerten Laufzeiten bis 2022. Gleichzeitig stellen seine Kreditgeber 25 Mio. Euro in Form eines erstrangigen Gesellschafterdarlehens zur Verfügung und stärken damit nachhaltig die Liquidität des Unternehmens.

Jack Wolfskin

© Jack Wolfskin

Melody Harris-Jensbach, CEO von Jack Wolfskin, sagte: „Mit der Stärkung unserer Liquidität und der signifikanten Reduzierung unserer Verbindlichkeiten und Zinsbelastung wurde die finanzielle Restrukturierung von Jack Wolfskin erfolgreich abgeschlossen. Das Unternehmen verfügt nun über eine solide Basis und das erforderliche Kapital, um sein Geschäft weiter auszubauen. Hinzu kommt ein erfreulicher Verlauf in unserem operativen Geschäft. Nach einem positiven Geschäftsverlauf entsprechend unserer Planungen sehen wir langsam wieder Wachstum in der DACH-Region als unserem traditionellen Kernmarkt sowie in unseren Fokusmärkten. Dieser Trend erhält durch ein hohes Orderaufkommen für unsere Herbst-/Winterkollektion 2017 und positive Rückmeldung unserer Kunden zu unseren neuen Produktentwicklungen, einschließlich der neuen, aus 100 Prozent recyceltem Material hergestellten Texapore Ecosphere, zusätzlichen Rückenwind.“

Jack Wolfskins neue Eigentümer halten Ihre Beteiligung über eine gemeinsame luxemburgische Holding-Gesellschaft. Größte neue Eigentümer werden Bain Capital Credit, HIG / Bayside Capital und CQS, die zusammen mehr als 50 Prozent an Jack Wolfskin halten.

linkedin
Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL