• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Haglöfs will dynamisch wachsen

  • Astrid Schlüchter
  • Mittwoch | 06. März 2019  |  11:02 Uhr
Um das Wachstum weiter auszubauen, geht Haglöfs mit der neuen „2022 Strategie“ voran. Ein neuer Produktmix und weitere Investitionen in den Bereichen Innovation, Marken- und Digitalvertrieb sind dabei wegweisend für die Zukunft.

Im vergangenen Geschäftsjahr konnte Haglöfs den Umsatz ebenso wie den Rohertrag steigern und kehrt damit zu Wachstum zurück. Laut Carsten Unbehaun, CEO von Haglöfs, ist dies ein entscheidender Meilenstein auf dem von Haglöfs eingeschlagenen Weg: „Haglöfs verbessert sich Schritt für Schritt. Wir investieren in jeden Bereich unseres Unternehmens, von der Lieferkette und den Produkten bis hin zu Marken- und Vertriebskanälen. Wir haben eine sehr dynamische Reise vor uns."

Ein Schwerpunkt der neuen Strategie sei es nun, sich hinsichtlich Produktmix noch stärker auf die bei Haglöfs erfolgreichen Kategorien zu fokussieren. Ab 2019 wird Haglöfs im Geschäftsfeld Bekleidung den Schwerpunkt auf die Kategorien Shell und Isolation legen. Die Geschäftsbereiche Footwear und Hardware fokussieren Low-Cut-Schuhe und Tagesrucksäcke. Um diese Entwicklung zu unterstützen, hat Haglöfs kürzlich Paul Cosgrove als neuen Global Product Director rekrutiert und wird in allen Kategorien weiter in Produktentwicklung, Innovation und eine neue Designsprache investieren.

Ein weiterer Schwerpunkt sei die fortschreitende Transformation von Haglöfs in ein digitales und B2C-orientiertes Unternehmen, ohne dabei den Fachhandel zu vernachlässigen. In den vergangenen Jahren hat Haglöfs seine Vertriebskanäle strukturiert, einen eigenen E-Commerce-Kanal eingeführt und seine Markenplattform gerelauncht. Weitere Investitionen im digitalen Vertrieb und der Markenkommunikation haben laut Carsten Unbehaun oberste Priorität.

Astrid Schlüchter

Haglöfs
Carsten Unbehaun
© Haglöfs
Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL