• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Haglöfs weist für 2020 ausgeglichene Geschäftszahlen aus

  • Donnerstag | 18. Februar 2021  |  15:42 Uhr
Trotz der vorherrschenden Pandemie und der turbulenten Marktbedingungen konnte Haglöfs den Gesamtumsatz für 2020 auf dem Niveau des starken Vorjahres halten und zweistellig in Deutschland und Österreich wachsen.
neuer_name
Haglöfs CEO Fredrik Ohlsson zeigt sich aufgrund eines guten Produktmixes zufrieden mit dem Jahr 2020.
© Haglöfs

Laut CEO Fredrik Ohlsson ist die Fähigkeit, die Krise abzumildern, vor allem auf Haglöfs verbesserten Produktmix, die Markenstärke und den digitalen Vertrieb zurückzuführen. Die Kombination des milden Winters mit der ausbrechenden Pandemie hatte zu Beginn des Jahres einen signifikanten Rückgang bei Haglöfs Umsatzzahlen zur Folge. Um mit der dramatische Marktsituation bestmöglich umzugehen, waren Kosteneinsparungen und eine enge Zusammenarbeit mit allen Partnern die Schlüsselelemente bei Haglöfs.

„2020 hatte die Pandemie verheerende Auswirkungen auf das Leben der Menschen und der Unternehmen auf der ganzen Welt. Ich bin sehr stolz darauf, wie die Haglöfs Mitarbeiter, Lieferanten, Geschäftspartner und treue Kunden in diesen herausfordernden Zeiten zusammengearbeitet haben. Dank des Beitrags aller konnten wir das Gleichgewicht zwischen kurzfristigem Krisenmanagement und der fortgesetzten langfristigen Fokussierung darauf, die Nummer eins unter den verantwortungsbewussten Outdoor-Performance-Marken zu werden, halten“, sagt Fredrik Ohlsson, CEO von Haglöfs.

Gegen Ende des zweiten Quartals haben sich die Marktbedingungen grundlegend geändert. Die Nachfrage nach Outdoor-Produkten ist stark angestiegen, da die Verbraucher ihre Outdoor-Aktivitäten intensiviert haben. Aufgrund der vorangegangenen Investitionen in den Produktmix, die Marke und den digitalen Vertrieb war Haglöfs stark aufgestellt, um von den aktuellen Entwicklungen zu profitieren.

„Wir haben Haglöfs erfolgreich in ein kundenorientierteres Unternehmen gewandelt, das einen relevanteren Produktmix, stärkere Kundenbeziehungen und stärkere Marktplätze, inklusive unseres eigenen digitalen Kanals, vorweisen kann. All dies hat es uns ermöglicht, die Umsätze, trotz der herausfordernden Umstände zu Jahresbeginn, auf dem Niveau des vergangenen Jahres zu halten“, so Fredrik Ohlsson weiter.

Deutschland gestärkt: Wachstum und neuer Country Manager

Im deutschen Markt profitierte die Marke von einer höheren Kundennachfrage. Als Folge konnte Haglöfs seine Umsätze in Deutschland und Österreich im vergangenen Jahr zweistellig steigern. Um in diesen strategischen Märkten die Markenentwicklung weiter voranzutreiben, hat Haglöfs zu Beginn des Jahres 2021 Matthias Leurs als Country Manager für Deutschland und Österreich an Board geholt. Zuvor war Leurs unter anderem bei Brooks, The North Face und schließlich als International Sales Director bei Bergans tätig. Hier zeichnete der 42-jährige Familienvater unter anderem für Change-Prozesse und die weitere Internationalisierung der Marke verantwortlich.

Quelle: Haglöfs

neuer_name
Matthias Leurs wurde als neuer Country Manager für Deutschland und Österreich an Bord geholt.
© Haglöfs