• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Haglöfs nimmt Kurs in Richtung Nachhaltigkeit

  • Astrid Schlüchter
  • Mittwoch | 22. Juli 2015  |  13:05 Uhr
Kurs auf eine nachhaltige Zukunft: „Haglöfs zum führenden Unternehmen der Outdoor-Branche hinsichtlich Nachhaltigkeit zu entwickeln, ist ein zentrales Ziel der Unternehmensstrategie, das wir mit allem Nachdruck verfolgen“, so CEO Peter Fabrin.

Hierzu wurde im Verlauf des Jahres eine Reihe von Initiativen ergriffen. So weist die Kollektion für die Saison Frühling/Sommer 2016 den bislang höchsten Anteil Take Care-ausgezeichneter Produkte auf. Ein kürzlich auf den Weg gebrachter Strategieplan soll zudem eine nachhaltige Unternehmensentwicklung sichern.

Haglöfs
Haglöfs
© Haglöfs

In den vergangenen Jahren hat sich Haglöfs zu einem der weltweit führenden Outdoor-Anbieter in Sachen Nachhaltigkeit entwickelt. So berät Haglöfs heute vielfach Organisationen, die das Unternehmen ursprünglich selbst beraten hatten – von staatlichen Behörden bis hin zu Organisationen, die Zertifizierungsstandards definieren. Veröffentlicht wurde die Nachhaltigkeitsarbeit erst, als sie bereits fest in der Unternehmenskultur etabliert war. 2014 erfolgte dann die Einführung des Take Care-Symbols. Es kennzeichnet Produkte, die aus recycelten Materialien oder Bio-Baumwolle bestehen oder bluesign-zertifiziert sind. „Zum Frühjahr 2016 werden 75 Prozent unserer Produkte Take Care-Label aufweisen. Bei der Erreichung unserer Ziele liegen wir damit voll im Plan“, so Peter Fabrin.

Mit einer Reihe kürzlich ergriffener Nachhaltigkeitsinitiativen stärkt Haglöfs seine Position in diesem Bereich nun noch weiter. Dazu gehört auch der Beitritt zur „Leather Working Group“, die sich die Schaffung einer nachhaltig produzierenden Lederindustrie zum Ziel gesetzt hat. Im Zuge dieser Mitgliedschaft hat man bei Haglöfs damit begonnen, die Beschaffung ausschließlich auf Leder von sogenannten „Gold-Rated“-Gerbereien umzustellen.

In der ersten Jahreshälfte hat man sich bei Haglöfs intensiv mit Umstrukturierungsmaßnahmen beschäftigt. Ziel ist die Stärkung der Beziehungen zu Kunden und Endverbrauchern sowie die weitere Entwicklung von einem guten zu einem herausragenden Unternehmen. Geschärfte Kundenfokussierung sowie Steigerung der Markenbekanntheit und des Markenwerts: Zur Unterstützung dieser Ziele konnte Haglöfs im Frühjahr eine Reihe neuer Fach- und Führungskräfte in den Schlüsselbereichen Marketing und Vertrieb gewinnen. Auch zur Stärkung der Präsenz in digitalen Kanälen und für die künftigen E-Commerce-Aktivitäten, die projektweise im skandinavischen Raum gestartet werden sollen, verstärkte sich Haglöfs. „Wir verfolgen unsere strategische Planung mit dem Ziel einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung. Daran arbeiten wir mit Nachdruck und ergreifen eine Vielzahl effektiver Maßnahmen, die sich künftig auf unsere Kunden und Endverbraucher ebenso wie auf uns selbst als Unternehmen positiv auswirken werden“, ergänzt CEO Peter Fabrin.

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL