• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Gummistiefel für Bradshaw Taylor

  • Andreas Mayer
  • Montag | 02. März 2020  |  20:56 Uhr
Der britische Vertriebsspezialist trägt jetzt auch Stiefel von Le Chameau bis in deutsche Outdoor-Läden hinein.
neuer_name

Bradshaw Taylor Ltd., Outdoor-Vertriebsspezialist aus dem britischen Oakham, ist im Rahmen eines Joint ventures als strategischer Partner bei der 1927 gegründeten Stiefelmarke Le Chameau eingestiegen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde zwischen dem Inhaber von Le Chameau, Marwyn Investment LLP, und Bradshaw Taylor geschlossen.

Bradshaw Taylor, ein Familienunternehmen in 4. Generation, zählt zu den sowohl in Großbritannien als auch in Kontinental-Europa tätigen Vertriebsunternehmen im Bereich Outdoor-Bekleidung, -Schuhe und -Ausrüstung, darunter Keen, Icebreaker, Schöffel Country, Sherpa Adventure Gear oder Tentree.

Le Cameau fertigt seit 1927 Jahren handgemachte Gummistiefel. Darüber hinaus ergänzen hochwertige Lederstiefel das Angebot. Die Le Chameau Stiefel gelten als wetterfestes, langlebiges und zeitlos schönes Premium-Schuhwerk. Nicht umsonst erhielten die Stiefel, die in Casablanca gefertigt werden, auch schon den Titel „Rolls-Royce of the Wellington World". Das wissen Mitglieder des britischen Königshauses ebenso zu schätzen, wie Jäger, Küstenbewohner, Tierärzte, Pferde- und Hundebesitzer, Forstwirte – mit und ohne Landgut – sowie immer mehr Naturliebhaber und Genießer des Landlebens. Und seit der Gründung vor mehr als 90 Jahren bis heute vertrauen auch viele Küsten- und Austernfischer auf die einzigartigen Le Chameau Gummistiefel aus Naturkautschuk.

Andreas Mayer

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur