• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Fachgruppe Outdoor: Neuwahlen mit Knalleffekt

  • Andreas Mayer
  • Freitag | 23. Mai 2014  |  11:11 Uhr
Bonn. In Nürnberg wurden vor einigen Tagen die Neuwahlen der Gremien des Bundesverbands der Sportartikel-Industrie (BSI) abgehalten.

Auf der Jahrestagung wurden eine Reihe amtierender Vertreter in ihren Posten bestätigt, andere erhielten erstmalig ein Mandat für drei Jahre. Die Überraschung kam allerdings aus der Fachgruppe Outdoor: In dem Ausschuss wurde Tatonka-Geschäftsführer Andreas Schechinger kurzerhand und ohne große Vorwarnung ausgetauscht. Neuer Vorsitzender des Ausschusses ist Andy Schimeck von Marmot.

„Überrascht“ zeigten sich einige der Anwesenden, die hier nicht genannt werden wollen, dass es ganz kurzfristig zu einer „Kampfabstimmung“ kam statt der Wiederwahl Schechingers, die zunächst als reine Formsache gehandelt wurde. Entsprechend war dann doch der eine oder andere der Augenzeugen keineswegs begeistert „vom Stil“ des Personalwechsels, der am Ende doch mit großer Mehrheit beschlossen wurde.

Zu den Motiven sagten einige der Wahlberechtigten, es sei an der Zeit gewesen, das Amt des Vorsitzenden an einen Vertreter einer größeren Marke zu geben, die internationaler aufgestellt sei als Tatonka. mh

neuer_name
Der Vorstand des BSI in seiner neuen Zusammensetzung (v.l.n.r): Siegfried Paßreiter (Fischer+Löffler), Reimar Nestler (Connect Way), Matthias Bäumer (Puma), Vizepräsident Dr. Karl Sedlmeyer (Adidas), Rudi Maisack (Fleck), Präsidentin Désirée Derin-Holzapfel (Friedola), Schatzmeister Wolfgang Kraus (Fashy), Vizepräsident Dirk Kannemeier (Passier), Andreas Schechinger (Tatonka), Vizepräsident Andy Schimeck (Marmot) und BSI-Geschäftsführer Adalbert von der Osten
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 10-11 / 2014