• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Corona in Italien: La Sportiva produziert wieder

  • Andreas Mayer
  • Donnerstag | 14. Mai 2020  |  11:27 Uhr
Ab dem 18. Mai wird die Produktion der Kletter- und Bergschuhe in der Produktionsstätte von Ziano di Fiemme wieder aufgenommen.
neuer_name

Mundschutz, Handschuhe und Abstand gehören zum Alltag in der nächsten Phase im Kampf gegen das Coronavirus, aber La Sportiva wird ab Montag, dem 18. Mai 2020 auch die Produktion von Kletter- und Bergschuhen in der Produktionsstätte von Ziano di Fiemme wieder aufnehmen können.

In der Anfangsphase werden die über 200 Produktionsmitarbeiter (von insgesamt über 360 Personen in gesamten Betrieb) im Zweischichtbetrieb je vier Stunden lang arbeiten, während die Mitarbeitenden aus Büro und Marketing nach Möglichkeit weiterhin im Homeoffice bleiben werden. Damit soll die Gesamtzahl der sich auf dem Gelände befindlichen Personen reduziert werden. Zusätzlich zu diesen Maßnahmen wird jeweils die Körpertemperatur gemessen, getrennte Ein- und Ausgänge minimieren das Kontaktrisiko.

Mit Ausnahme der Schließung in den ersten zwei Wochen der Krise ist die Produktionsstätte von Ziano nie komplett zum Stillstand gekommen. Eine Task Force von 18 Mitarbeitenden wurde aus der Kurzarbeit zurückgerufen und hat eine Produktionslinie von 5.000 Mundschutzmasken pro Tag für den Zivilschutz Trento ins Leben gerufen, während die R&D- Abteilung akribisch an der Entwicklung der neuen Stratos Mask gearbeitet hat: Die Maske ist waschbar, wiederverwendbar und trägt auch zur Nachhaltigkeit der Schutzausrüstung in dieser neuen Phase bei. „Wir sind jetzt bereit, diese Maske mit austauschbarem Filter, die sowohl für den Alltag als auch für den Outdoor-Sport geeignet ist, zu vermarkten“, erklärt CEO Lorenzo Delladio. „Noch im Mai wird es möglich sein, die Maske in unserem Onlineshop zu erwerben, und ab Juni wird der Versand starten. Dieses Projekt hat uns viel abverlangt, aber auch sehr motiviert. Es war für uns als Schuhwerk-Hersteller nicht einfach, die Produktion auf Schutzausrüstung wie die Stratos Mask umzustellen.”

Andreas Mayer

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur