• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Black Diamond intensiviert Handelsmarketing

  • Andreas Mayer
  • Montag | 06. Oktober 2014  |  10:10 Uhr
Mit gezielten Verkäuferschulungen, einem optimierten POP-Programm und einer engen Zusammenarbeit mit führenden europäischen Outdoor-Händlern verstärkt Kletter- und Bergsportspezialist Black Diamond sein Engagement im Bereich Handelsmarketing.

Im Rahmen des Programms werden schon in diesem November 30 Verkäufer aus ganz Europa für zwei Tage nach Chamonix eingeladen, um ihr Wissen zu den Black-Diamond-Produkten in Schulungen und Tests vertiefen zu können. Besonderes Augenmerk legt Black Diamond hier auf das Thema „Snow Safety Education“, dem auch ein umfängliches POP-Programm gewidmet: Jet-Force und Snow-Saftey-Displays werden diesen Winter in den Läden zu sehen sein und sowohl auf das Produkt, aber auch auf Gefahren und Wissenswertes im Bereich Skitouring und Freeride aufmerksam machen.

„Wir haben mit dem Jet Force einen bahnbrechenden LVS-Rucksack entwickelt. Gleichzeitig wollen wir als Marke, die vor allem Risikosportarten bedient, darauf aufmerksam machen, dass Planung und Vorwissen die elementaren Grundlagen sind, um die Risiken einzugrenzen.“, so Stephan Hagenbusch, Marketing Director bei Black Diamond Europe.

Bei der Installation des POP-Materials und dem Aufbau von Shop-Windows werden die Fachhändler künftig von einem Black-Diamond-Visual-Merchandising-Team unterstützt. Der Startschuss fällt im kommenden Herbst für Bayern und die Mont-Blanc-Region, 2015 kommen die Deutsch-Schweiz, Südwestdeutschland, Tirol sowie die Region Salzburg hinzu.

Noch weitergehende Kooperationen führt Black Diamond mit 16 führenden europäischen Sportfachhändlern durch. Diese umfassen neben Instore- und Schaufenster-Installationen auch Sales Promotions und gemeinsame Kommunikationsmassnahmen.

neuer_name
neuer_name
linkedin
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur