• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Bergans will mit Spinnova nachhaltiger werden

  • Marcel Rotzoll
  • Freitag | 11. Oktober 2019  |  12:30 Uhr
Der norwegische Outdoorausrüster Bergans will in einer Entwicklungspartnerschaft mit dem finnischem Faserhersteller Spinnova dessen innovative Technologie in Bezug auf den Einsatz von Cellulosefasern weiterentwickeln, um noch nachhaltigere Textilien herzustellen.

Die langfristig angelegte Zusammenarbeit zwischen Bergans und Spinnova wurde offiziell auf der „Oslo Innovation Week“ Ende September vorgestellt. Spinnovas neu entwickelte Technologie setzt auf den Einsatz von Cellulosefasern zur Textilproduktion. Zusammen hofft man nun, die Textilherstellung insgesamt neu und nachhaltiger aufzustellen. Die neu entwickelte Methode von Spinnova kommt nach Unternehmensangaben ohne den Einsatz schädlicher Chemikalien aus, da ein mechanischer Prozess an deren Stelle trete. Spinnova hat sich dabei zur ausschließlichen Nutzung von FSC-zertifiziertem Holz und Holzabfällen verpflichtet. Ziel des Faserhersteller ist die Kommerzialisierung der Faser-Produktion und die weltweite Zusammenarbeit mit den großen Textilherstellern.

neuer_name
Noch bevor der Einsatz der Spinnova-Technologie kommerziellen Gewinn verspreche, setzt Bergans in einer langfristig angelegten Partnerschaft auf die Cellulosefasern der Finnen.
© Bergans

„Bergans ist immer auf der Suche nach nachhaltigeren Wegen zur Herstellung unserer Materialien und unserer Produkte“, kommentiert Bergans-CEO Jan Tore Jensen. „Ich durfte mich selbst vor Ort in Finnland davon überzeugen, wie weit Spinnova mit seiner Technologie bereits ist, und ich war sowohl beeindruckt als auch überzeugt von ihrer Zukunftsfähigkeit.“

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL