• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Bergans: neue Unikate aus alten Materialien

  • Astrid Schlüchter
  • Donnerstag | 22. Februar 2018  |  11:09 Uhr
Um die in alten Materialresten schlummernden Ressourcen, nicht mehr reparierbare Reklamationsprodukte oder Left-Over Materialien weiter sinnvoll zu nutzen, hat das Unternehmen eine eigene „Redesign“ Kollektion gestartet.

Diese wird im Headquarter per Hand von rund 14 Mitarbeitern genäht. Seit vergangenem November sind die Produkte bereits im Bergans Flagship Store im Herzen Oslos erhältlich. Zukünftig wird die gesamte Kollektion auch über den norwegischen Webshop für Endverbraucher erhältlich sein.

Bergans
Mit der neuen Redesign-Kollektion recycelt Bergans alte Materialien und Produkte zu neuen, brauchbaren Utensilien
© Bergans

Die Redesign Kollektion besteht aus ganz unterschiedlichen Produkten – von ganz leichten Einkaufstaschen, über praktische Beutel, stilvolle Handy- oder Tablet-Cases aus Woll-Filz bis hin zu weichen Pulswärmern aus der Merinowolle ehemaliger Wollpullover. Gemeinsam ist allen Produkten, dass sie aus Materialien gemacht wurden, die schon einen anderen Zweck erfüllt haben. Ziel ist es, ein wirksames Recycling von nicht mehr in Kleidung einsetzbaren Textilabfällen zu gewährleisten, auch wenn dieses bisher leider nur in sehr kleinem Rahmen etabliert und oftmals noch sehr aufwändig ist.

„Das neue Redesign Programm von Bergans ist nur ein Teil unseres umfangreichen „Long live the Product“-Programms mit dem wir mehr Augenmerk auf die Nutzerphase von Outdoor-Produkten legen wollen“, so Christoph Centmayer, Sustainability Manager von Bergans of Norway. „Wir unterstützen unsere Kunden mit zahlreichen neuen Serviceleistungen, die die Lebensdauer der Produkte verlängern. Unserer Meinung nach die wirkungsvollste Methode zur Verringerung der Umweltbelastung.“

(as)

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL