• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Andy Schimeck: „Rab und Lowe Alpine sollen fachhandelsorientiert bleiben“

  • Andreas Mayer
  • Dienstag | 26. Juni 2018  |  12:29 Uhr
Andy Schimeck, ab September neuer European Director of Sales bei Equip, stellte sich auf der OutDoor in Friedrichshafen unseren Fragen.

sportFACHHANDEL: Herr Schimeck, Sie sagen, Sie wollen sich mit Rab und Lowe Alpine demnächst noch mehr auf den Fachhandel konzentrieren. Wie soll das aussehen?

Andy Schimeck: Wir haben zwei Marken, die in ihrer Grund-Vertriebsstruktur sehr fachhandelso- rientiert sind. Mit diesem Statement wollten wir den Händlern die Angst davor nehmen, dass mit einem neuen Vertriebsmann, es nur noch darum geht, den Umsatz zu erhöhen. Uns liegt vielmehr am Herzen, dass beide Marken fachhhandelsorientiert bleiben. Es muss sich also niemand davor fürchten, dass es nur noch um die breite Masse geht.

neuer_name
Andy Schimeck sieht "enorm viel Potential, mit Lowe Alpine Branchengrößen wie Deuter und Osprey anzugreifen.
© sFH

sportFACHHANDEL: Gibt es Wachstumsziele?

Andy Schimeck: Das hängt stark davon ab, welche Märkte wir ins Visier nehmen. Nehmen wir als Beispiel Skandinavien. In Norwegen sind wir stark präsent, dafür hinken wir in Finnland und Schweden hinterher. Da stellt sich natürlich die Frage, warum das so ist. Letztendlich müssten die Marken in ganz Skandinavien gleich gut ab verkauft werden. Oder nehmen wir den deutschsprachigen Raum, in Österreich und in der Schweiz steckt auch noch großes Potential – und nicht zu vergessen in Italien, Polen oder Tschechien.

sportFACHHANDEL: Wie beurteilen Sie die Situation an den Rucksackwänden im Handel?

Andy Schimeck: Fest steht, dass wir uns mit Lowe Alpine neben Branchengrößen wie Osprey oder Deuter beweisen müssen. Auf der an- deren Seite kann Lowe mit einem tollen Markennamen, -image und einer tollen Historie punkten. Leider waren die Produkte bis dato oft nicht zu 100 Prozent markt-kompatibel, dennoch passt die Kollektion perfekt in die Branche und überzeugt zudem mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Ich sehe hier enorm viel Potential, den Branchengrößen die Stirn zu bieten.

Andreas Mayer

linkedin
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur