Dienstag | 10. April 2018  |  11:16 Uhr

Wintersteiger auf Expansionskurs

Die Wintersteiger Gruppe wächst 2017 strategiekonform bei einem Umsatz um zehn Prozent und einem Ergebnis um 30 Prozent.

Wintersteiger
Dr. Florestan von Boxberg freit sich über das positive Ergebnis der Wintersteiger AG
© Wintersteiger

„2018 hat begonnen, wie 2017 aufgehört hat – richtig gut“, gibt sich CEO Dr. Florestan von Boxberg zufrieden und CFO Harold Kostka ergänzt: „Unser Konzernumbau von 2015 und die Ausrichtung auf Wachstum zahlen sich aus!“ 2017 erzielte der Konzern einen Rekordumsatz von 154 Mio. Euro und ein Ergebnis vor Steuern von 7,8 Mio. Euro. Der Vorstand geht für 2018 davon aus, dass der Gruppenumsatz weiter an Dynamik gewinnen wird.

Das mit mehr als 62 Mio. Euro Umsatz größte Geschäftsfeld Sports konnte 2017 zum dritten Mal in Folge kräftig zulegen. Wintersteiger ist dabei seit Jahren weit mehr als ein Maschinenbauer und bedient den Sportfachhandel und Skiverleih als Komplettausstatter. Zum Erfolg trugen zudem die Geschäftsfelder Seedmech, Woodtech, die Sparte Metals, der Bereich Animation und die deutsche Tochterfirma Kohler Maschinenbau GmbH bei.

Für 2018 plant die Gruppe einen deutlichen Personalaufbau in fast allen Bereichen, ganz besonders bei Vertrieb, Kundendienst und Technik. Harold Kostka berichtet, dass die Wintersteiger Gruppe mit einer Eigenkapitalquote von 53 Prozent die besten Voraussetzungen für weiteres Wachstum hat.

Astrid Schlüchter

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL

(+) Mehr
(–) Weniger

Freie Journalistin +++ zuvor u.a. Redakteurin Schuhkurier, Skipresse, ispo_news, MOC Magazin u.a., PR-Beraterin im Mode- und Sportbereich (div. Agenturen), Modeschule ESMOD (München) +++ Persönliche Interessen: Klettern, Biken, Snowboarden +++ Mein liebster Sportplatz: die Region rund um den Kronplatz in Südtirol +++ Da geht mir das Herz auf: momentan beim E-Mountainbiken :):)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren