• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Vaude überzeugt mit Franchise-Konzept

  • Ralf Kerkeling
  • Montag | 08. November 2021  |  17:17 Uhr
Bike- und Outdoorausrüster Vaude ist mit seinem Franchise Konzept weiter auf Erfolgskurs. Bereits zwanzig Franchise Stores öffneten in Deutschland ihre Türen.
neuer_name
20 Partner gehören zum Franchise-Konzept von Vaude.
© Vaude

Birgit Bohnert, Geschäftsleitung der Vaude Franchise GmbH, blickt auf eine spannende Zeit zurück: „Mit viel Professionalität und Team-Spirit wurden – teilweise unter Einbezug der bereits bestehenden Franchise Partner – die Prozesse immer weiter optimiert und damit die Weichen für ein nachhaltiges und stetiges Wachstum im Franchise Bereich gestellt.” Insgesamt zwanzig Stores gibt es mittlerweile alleine in Deutschland – und auch im Ausland expandiert der Outdoorhersteller erfolgreich mit dem Konzept.

Dabei ist ein gutes Miteinander mit den Handelspartnern bei Vaude eine der wichtigsten Leitlinien. "Das Modell ist ausgefeilt, entwickelt sich und ist für alle Seiten eine win-win-Situation. Das Konzept passt zu unserer Umwelt und zu unseren Kunden", bestätigt Jacob Andreas, Franchise Partner in Berlin, Geschäftsführer vom Aussteiger in Berlin.

Seit 2008 betreibt Vaude sein Franchise-Konzept 2008. Die immer klarere Markenführung und das zunehmend flächenfähige Sortiment führten zu Überlegungen in Richtung Monolabel-Stores.

Antje von Dewitz erhält Wirtschaftspreis

„Es gehört eine Menge Mut dazu, eine Idee so konsequent umzusetzen“, sagte Roland Schubert, CEO, LGT Bank, in seiner Laudatio für Antje von Dewitz, die den renommierten Wirtschaftspreis „EY Entrepreneur Of The Year 2021“ am 4. November in Berlin entgegennahm. Die Vaude Geschäftsführerin wurde in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ für ihre verantwortungsvolle und erfolgreiche Unternehmensführung geehrt. Als herausragend bewertete die Jury die hohe Innovationskraft und die exzellente Mitarbeiterführung.

Zum 25. Mal zeichnete die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY die besten inhabergeführten mittelständischen Unternehmen aus. Der Wirtschaftspreis wurde an Entrepreneure in den Kategorien „Familienunternehmen“, „Innovation“, „Nachhaltigkeit“ und „Junge Unternehmen“ verliehen. Außerdem gab es zwei Ehrenpreise und einen Publikumspreis. Die festliche Preisverleihung in der Verti Music Hall in Berlin wurde von der Nachrichtensprecherin Judith Rakers moderiert.

neuer_name
v.l.n.r.: Dr. Manfred Wittenstein (Vorsitzender der Jury), Laudator: Roland Schubert (LGT Bank AG), Dr. Antje von Dewitz, Judith Rakers (Moderatorin), Wolfgang Glauner (EY)
© Vaude

Quelle: Vaude

Ralf Kerkeling

linkedin
Kerkeling

Autor: Ralf Kerkeling

Chefredakteur