• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Sustainable Apparel Forum in Bangladesch

  • Astrid Schlüchter
  • Dienstag | 06. Juni 2017  |  15:02 Uhr
Mehr Nachhaltigkeit in Bangladesch. Mit dem Sustainable Apparel fand in der Hauptstadt Dhaka am 17. Mai 2017 zum ersten Mal ein Symposium statt, das sich der Wissensvermittlung und dem Networking rund um mehr Nachhaltigkeit in der Textilbranche des Landes widmete.

Die Veranstaltung unter dem Motto „Nachhaltigkeit leichter machen“ lud im Rahmen des Bangladesh Apparel Exchange Führungskräfte und Mitarbeiter von Textilherstellern und Bekleidungsunternehmen zu Fachvorträgen und zum Informationsaustausch ein. 32 nationale und internationale Sprecher und 1023 Zuschauer nahmen teil.

SAF
Bangladesch lud die Textilindustrie zum Symposium für mehr Nachhaltigkeit
© SAF

Der Gründer und Vorsitzende des Sustainable Apparel Forum (SAF), Mostafiz Uddin, zu den Zielen des Fachforums: „Die Industrie hat bereits bemerkenswerte Fortschritte auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit gemacht. Die Tatsache, dass es heute schon 67 LEED-zertifizierte Textilfabriken im Land gibt, während sich 222 weitere in der Beantragung befinden, ist ein unbestreitbarer Beweis, dass der Industriesektor sich kontinuierlich in Richtung Nachhaltigkeit bewegt. Der SAF wollte diese Entwicklung innerhalb der Industrie durch Wissensvermittlung, Bewusstwerdung und Schließen von Informationslücken beschleunigen.“

Die ganztägige Veranstaltung war unterteilt in vier Vortragsblöcke mit jeweils sechs bis acht Rednern, die sich mit den Themen „Wasser sparen, Ressourcen und Kosten – Basiswissen für unsere Fabriken“, „Energieeffizienz – Den Energieverbrauch optimieren und Kosten sparen“, „Grüne Fabriken“ und „Nachhaltige Finanzierung“ beschäftigten. Ziel der einzelnen Themenblöcke war es, den Zuhörern vielfältige Anregungen mitzugeben, wie sie mehr Nachhaltigkeit in ihren Unternehmen umsetzen können.

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL

Weitere Artikel …