• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

SPIN Capital übernimmt auch PYUA

  • Andreas Mayer
  • Donnerstag | 27. September 2018  |  09:56 Uhr
Die Münchner Beteiligungsgesellschaft übernimmt 90 Prozent der Anteile an der norddeutschen Bekleidungsmarke, die unter anderem für ihre Nachhaltigkeit bekannt geworden ist.
neuer_name
Gründer und Geschäftsführer Timo Perschke
© PR

Die norddeutsche Bekleidungsmarke PYUA ist bekannt für die Verwendung recycelter Materialien und ihr Recyclingprogramm, bei dem sämtliche Textilien zum erneuten Recycling zurückgenommen werden. Nach etwa zehn Jahren übernimmt jetzt SPIN Capital 90 Prozent des Unternehmens von Gründer Timo Perschke – auch um dem starken Wachstum der letzten Jahre gerecht zu werden, heißt es.

neuer_name
SPIN Capital Geschäftsführer Dr. Stefan Mohr
© PR

SPIN Capital hat im vergangenen Jahr bereits den Marktführer im Bereich Lawinenairbags ABS übernommen. "Wir wollen mit beiden Marken zusammen ein relevanter Player im Sportartikelmarkt werden", erklärt Geschäftsführer Dr. Stefan Mohr. "Mit einer Technologie- und einer Bekleidungsmarke sind wir daher nun sehr gut positioniert, können ganzheitlich auf Konsumentenwünsche eingehen und Synergien nutzen."

Das bisherige Team unter Timo Perschke wird auch zukünftig die Marke und Produkte steuern und entwickeln. Dr. Stefan Mohr wird zusätzlicher Geschäftsführer der PYUA GmbH. Marketing, Sales, Customer Service und Logistik werden im Verbund mit ABS von München aus koordiniert und bis zur Saison 2019/20 vollständig zusammengeführt.

"Ich habe Stefan Mohr und sein Team in den letzten Monaten bereits intensiv kennengelernt", so Timo Perschke. „Besonders bei den wesentlichen Aspekten wie Markenverständnis und den Herausforderungen einer sich ändernden Handelslandschaft, waren wir uns von Beginn an über die notwendigen Strategien einig. Ebenso begeistert bin ich von den durch SPIN Capital vorgenommenen Änderungen in Sachen Positionierung bei ABS. Es ist nicht einfach, bestehende Strukturen neu zu beleben und auf ein neues, professionalisiertes Level zu heben. PYUA wird kontinuierlich von der bestehenden Infrastruktur profitieren und ist damit für das weitere Wachstum bestens aufgestellt.“

Für die Zukunft sind bei PYUA die Erweiterung des Absatzgebietes sowie die kontinuierliche Weiterentwicklung zur Ganzjahresmarke für Outdoor, Sport und Lifestyle geplant.

Andreas Mayer

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur sportFACHHANDEL / Wanderlust / SkiMAGAZIN