• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Puma wächst weiter zweistellig

  • Marcel Rotzoll
  • Dienstag | 30. April 2019  |  12:37 Uhr
Die Erfolgssträhne von Puma hält an. Auch im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres konnte die Raubkatze zweistellig sowohl im Umsatz als auch im operativen Ergebnis zulegen.

„Das erste Quartal 2019 war das beste in der Geschichte von Puma“, erklärt Puma-CEO Bjørn Gulden. Demnach konnte der Umsatz währungsbereinigt um 15,3 Prozent auf 1,32 Milliarden Euro gesteigert werden (Vorjahresquartal: 1,13 Milliarden Euro). Wachstumstreiber waren dabei die Regionen Asien/Pazifik – angetrieben von China – sowie Amerika mit jeweils zweistelligen Wachstumsraten. Die Region EMEA habe einen „soliden Anstieg“ von 5,7 Prozent auf einen Umsatz von 501,7 Millionen Euro (Vorjahresquartal: 480,7 Millionen Euro) verzeichnet und bleibt damit mit Abstand die wichtigste Region für die Herzogenauracher. Produktseitig hätten vor allem Textilien gepunktet, gefolgt von Accessoires und Schuhen. Die Kategorien Running und Training, Teamsport, Motorsport und Golf seien „stark“ gewachsen.

Und auch das operative Ergebnis legte zweistellig zu. Demnach sei das EBIT um 27 Prozent von 112,2 Millionen Euro im Vorjahr auf 142,5 Millionen Euro im ersten Quartal gestiegen. Das Konzernergebnis konnte so von 67,4 Millionen Euro auf 94,4 Millionen Euro gesteigert werden.

neuer_name
Bjørn Gulden kann auch im ersten Quartal wieder zweistellige Wachstumszahlen verkünden.
© Puma

„Obwohl wir noch weitere neun Monate vor uns haben und nach wie vor erhebliche Unsicherheiten im Markt bestehen“, zeigt sich Bjørn Gulden mit diesen Zahlen im Hintergrund zuversichtlich, „unsere Ziele für das Jahr 2019“ zu erreichen. Hier wolle man den Umsatz insgesamt um 10 Prozent steigern und das Konzernergebnis „deutlich verbessern“.

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL