• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Prinoth & Leica Geosystems werden Partner

  • Astrid Schlüchter
  • Montag | 13. April 2015  |  09:47 Uhr
Das Thema Nachhaltigkeit in Skiresorts wird zusehends zentraler und stellt die Betreiber vor neue Herausforderungen. Prinoth & Leica Geosystems sind eine Partnerschaft eingegangen, um die Umweltbilanz in Skigebieten zu verbessern. 


Leica Geosystems setzt zusammen mit Prinoth auf neue Standards in Sachen Schneemanagement. Eine speziell entwickelte Technologie mit einer benutzerfreundlichen Software trägt dazu bei, die Effizienz beim Präparieren von Skipisten zu steigern und dabei die Kraftstoffemissionen und Energiekosten zu senken.

Prinoth
Schneehöhenmessung
© Prinoth

Prinoth hat sich für die Technologie von Leica Geosystems entschieden, die mittels GPS genaueste Schneehöhenmessung ermöglicht. Basierend auf der Leica iCON-Maschinensteuerung, wurde die Software speziell für die Anforderungen im Schnee adaptiert, die seit Ende des vergangenen Jahres verfügbar ist. Ein 3D-Modell des schneelosen Geländes ist dabei die Grundlage für die exakte Bemessung der Schneehöhe.

Damit die Pisten und Snowparks so effizient wie möglich präpariert werden können, ist es entscheidend, dass die Fahrer der Pistenfahrzeuge über genaueste Angaben zur Schneemenge beziehungsweise Schneehöhe verfügen. iCON alpine macht eine exakte Bemessung der Schneehöhe in Echtzeit möglich, die unmittelbar auf dem Bildschirm in der Fahrerkabine visualisiert wird. Fahrer können so auf Basis der in Echtzeit ausgewerteten Daten der 
GPS-Antennen und Winkelsensoren die Pisten perfekt präparieren. Das spart nicht nur Zeit und Kosten, sondern erhöht auch die Sicherheit, hilft Energie einzusparen und den Wasserkreislauf zu schonen, wodurch die Umweltbilanz erheblich verbessert wird.

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL

Weitere Artikel …