• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Polygiene-Zukauf erweitert nachhaltiges Angebot

  • Ralf Kerkeling
  • Montag | 11. Januar 2021  |  18:31 Uhr
Das in Schweden ansässige Unternehmen Polygiene AB erwirbt die britische Addmaster Holdings Limited – und vervollständigt damit sein Angebot antimikrobieller Lösungen für sowohl weiche als auch harte Oberflächen.
Polygiene
Polygiene AB geht mit Addmaster Holdings Limited zusammen.
© Polygiene

Am vorletzten Tag des Jahres gab eine außerordentliche Hauptversammlung ihre Zustimmung zum Erwerb der britischen Addmaster Holdings Limited durch die Polygiene AB zum Kaufpreis von 374 Mio. SEK.„Wir freuen uns sehr über die Zustimmung der Hauptversammlung. Jetzt können wir uns auf die Fusion der Unternehmen konzentrieren und die Organisation aufbauen. Dank des Zukaufs können wir auf dem Markt eine umfassende Lösung antimikrobieller Funktionen auf sowohl weichen Oberflächen wie Textilien als auch auf harten Oberflächen wie Fußböden, Griffen, Küchen- und Badelementen in öffentlichen Bereichen anbieten. Das reduziert die Notwendigkeit zu waschen und zu reinigen und somit auch die Umweltbelastung“, so Ulrika Björk, CEO von Polygiene, einem Unternehmen, das nach der SARS-Pandemie 2004 durch eine Ausgliederung aus der Perstorp-Gruppe entstanden ist.

Unter Polygienes antimikrobiellen und geruchsbindenden Produkten ViralOff, BioStatic und Odor Crunch entwickelt sich ViralOff, das im Frühjahr auf den Markt kam, bislang am besten. Was auch nicht verwunderlich ist, hat es doch gemäß ISO-Standard bei der Zersetzung von Viren wie SARS-CoV-2, Auslöser der Krankheit COVID-19, eine Wirksamkeit von über 99 Prozent in zwei Stunden.

Breitgefächertes Angebot

„Unsere Vision ist, die Industrie von Grund auf zu ändern. Teils wollen wir die Verbraucher dazu veranlassen, ihr Verhalten zu ändern und weniger zu waschen, teils wollen wir die Industrie dazu bringen, sich über die Funktionen unserer Lösung für eine umweltfreundliche Gesellschaft mit langfristig nachhaltigerem Konsum einzusetzen. Der Markt ist riesig. Für die nächsten fünf Jahre wird weltweit ein Anstieg von zehn auf zwanzig Milliarden US-Dollar erwartet*. Hier möchten wir ein tonangebender, aktiver Anbieter sein – und wir hoffen, die Industrie gerade jetzt mit unserem verstärkten Rundum-Angebot ins Boot holen zu können.“

Paul Morris, Gründer von Addmaster fügt hinzu: „Es ist sehr spannend, aktiv mitzuwirken, wenn zwei große Anbieter für antimikrobielle Funktionen zusammengeführt werden und einen Marktführer bilden, der in der Lage ist, mit einem Angebot aller Lösungen für sämtliche Anwendungen die Branche zu dominieren. Mit den starken Marken der Unternehmen können wir das Nutzenversprechen für antimikrobiellen Schutz für unsere Kunden deutlich steigern, wenn das Bewusstsein für hygienischen Schutz in der Öffentlichkeit so groß und die Nachfrage so hoch ist.“

Quelle (Polygiene)

Ralf Kerkeling

Kerkeling

Autor: Ralf Kerkeling

Chefredakteur

Weitere Artikel …