• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Oeko-Tex schickt nachhaltige Jung-Designer auf den Laufsteg

  • Marcel Rotzoll
  • Dienstag | 21. Januar 2020  |  10:56 Uhr
In Kooperation mit der Düsseldorfer Akademie für Mode & Design (AMD) schickte Oeko-Tex Jung-Designer nach Berlin, wo diese ihre Designs auf der NEONYT Fashionshow im Rahmen der Fashion Week in Berlin dem Publikum vorstellen konnten.

Die Kooperation zwischen Oeko-Tex und den Studierenden der AMD sollte den Nachwuchsdesignern den „bewussten und nachhaltigen Gedanken“ näherbringen, der in der Modeindustrie zunehmend an Bedeutung gewinne: „Der Anspruch an eine nachhaltige und faire Fashionproduktion, der fortschreitende Klimawandel und das bewusste Wahrnehmen seiner persönlichen Umgebung waren Themen, die die diesjährigen Kollektionen der AMD- Designer geprägt und inspiriert haben.“

neuer_name
Oeko-Tex bot Jung-Designern der Düsseldorfer AMD die Möglichkeit, ihre Entwürfe auf der NEONYT zu präsentieren.
© Oeko-Tex

Schließlich wurden die Studierenden Carolin Spangenberg und Joceline Klein mit ihren Entwürfen ‘Metamorph’ und ‘Human Survival’ auf der NEONYT präsentiert. In beiden Ansätzen wurde sich mit dem bevorstehenden Klimawandel und den wechselhaften Wetterverhältnissen beschäftigt. Beide Kollektionen sind funktionell und sportlich gedacht und lassen sich bei Wind und Wetter im urbanen Gebiet tragen. Die Dritte im Bunde, Natascha Ahl, beschäftigte sich mit ihren Styles von ‘Mneme’, näher mit dem „Gedächtnis und der bewussten Verarbeitung von Erlebtem“. Ihre Entwürfe sollen die moderne Bewegung ansprechen und farbige Stickereien in Form von Gesichtern sollen Erinnerungen an den Konsum und dessen Auswirkungen auf die Umwelt repräsentieren. Die Designs wurden auf der NEONYT-Party am 14. Januar im Berliner Columbia Theater präsentiert.

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL

Weitere Artikel …