• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Nachhaltigkeit: Auszeichnung für Löffler

  • Andreas Mayer
  • Freitag | 06. November 2020  |  12:31 Uhr
Für seinen Nachhaltigkeitsbericht hat der österreichische Sportbekleidungsspezialist den Nachhaltigkeitspreis ASRA bekommen.
neuer_name

Der Nachhaltigkeitspreis ASRA (Austrian Sustainability Reporting Award) wurde bereits zum 21. Mal als Auszeichnung des besten Nachhaltigkeitsberichts an österreichische Unternehmen oder Organisationen verliehen. In der Kategorie „Erstbericht“ erhielt der Rieder Sportbekleidungshersteller Löffler die renommierte Auszeichnung für den kürzlich veröffentlichten Nachhaltigkeitsbericht – verfasst nach GRI (Global Reporting Initiative) Standards.

Im Rahmen einer Online-Preisverleihung wurde der ASRA am 5. November virtuell an Löffler-Geschäftsführer Mag. Otto Leodolter übergeben. „Dieser Nachhaltigkeitspreis bestätigt, dass regionale Produktion und Wertschöpfung der richtige Weg in eine erfolgreiche Zukunft ist“, freut sich Leodolter über den Preis. „Die Erstellung des Berichts war ein wesentlicher Schritt für die weitere Entwicklung des Unternehmens. Dadurch wollen wir die Wahrnehmung unserer Kunden als nachhaltige Marke stärken.“ betont der Geschäftsführer.

Mit Unterstützung des unabhängigen Nachhaltigkeitsexperten Harald Reisinger erstellte Löffler während der letzten 18 Monate einen umfassenden Bericht. In mehr als 160 Seiten werden Zahlen, Daten und Fakten zur verantwortungsvollen Produktion in Österreich und Europa transparent offengelegt. Im Bericht werden Leistungen dargestellt, die Löffler schon jetzt als nachhaltiges Unternehmen auszeichnen. Auch geplante Maßnahmen und Ziele, die das Unternehmen in den nächsten drei Jahren umsetzen will, werden darin definiert.

Seit der Firmengründung 1947 produziert Löffler mit 280 MitarbeiterInnen in Österreich und Europa. Jährlich werden rund 1,3 Millionen Teile verantwortungsbewusst und nachhaltig gefertigt. Dabei werden 70 Prozent der eingesetzten Materialien am Firmenhauptsitz Ried im Innkreis in der eigenen Strickerei produziert, 90 Prozent der gesamten Wertschöpfung wird in Europa erbracht.

Andreas Mayer

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur