• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Lectra-Ausbildungskongress zur Zukunft der Modeberufe

  • Marcel Rotzoll
  • Donnerstag | 14. Dezember 2017  |  10:39 Uhr
Lectra lud zum mittlerweile achten Ausbildungskongress. Branchenexperten und Lehrkräfte aus Modeschulen diskutierten hier die Zukunft der Modeberufe.

Der Industriedienstleiter Lectra, nach eigenen Angaben ein weltweit führendes Unternehmen für integrierte Technologielösungen (Software, CAD/CAM und ergänzende Services) und speziell ausgerichtet auf die Stoff-, Leder-, Textil- und Verbundwerkstoffindustrie, hat die eigenen Partner zum achten Ausbildungskongress auf dem Firmengelände im französischen Bordeaux-Cestas geladen. Über fünfzig Branchenexperten und Lehrkräfte aus Modeschulen weltweit – darunter aus Deutschland, Kanada, China, USA, Frankreich, Hongkong, Italien, Niederlande, Polen, Großbritannien, Schweiz und Schweden – folgten der Einladung.

Die Unternehmen gingen, so teilt Lectra mit, erste Schritte Richtung Industrie 4.0, setzen 3D-Lösungen ein, entwerfen ihre Kollektionen digital und effizienter. Die Berufe der Modebranche entwickelten sich entsprechend mit. Deshalb wurde der Ausbildungskongress genutzt, um „über die veränderten Rollen von Designern und Modellmachern, und welche neuen Elemente in Ausbildungsprogramme integriert werden müssen“ zu diskutieren. Gleichzeitig nutzten die Franzosen die Gelegenheit, um über die „neuesten Fortschritte in der Modeentwicklung“ zu informieren und über „die Erfahrung in der Zusammenarbeit von Partnerschulen und Modemarken“.

neuer_name
Über 50 internationale Branchenexperten und Lehrkräfte von Modeschulen folgten der Einladung von Lectra zum achten Ausbildungskongress.
© Lectra

„Lectras achter Ausbildungskongress unterstreicht das Engagement des Unternehmens mit unseren Partnerschulen“, erklärt Céline Choussy Bedouet, Chief Marketing and Communications Officer bei Lectra. „Wir teilen nicht nur unsere Marktanalysen und Erfahrungen zur Digitalisierung des Ökosystems oder zeigen, wie die Prinzipien der Industrie 4.0 in der Modebranche umgesetzt aussehen, sondern sprechen auch über die kundenindividuelle Massenproduktion und die Rolle von PLM. Während für unsere Kunden das bereits wichtige Themen sind, nähern sich viele Modeschulen ihnen erst jetzt. Mit Blick auf die Zukunft unterstützt Lectra seine Kunden und Modeschulen auf ihrem Weg.“

linkedin
Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL