• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Hövding und Alpina gehen strategische Vertriebspartnerschaft ein

  • Ralf Kerkeling
  • Freitag | 12. November 2021  |  10:59 Uhr
Die Alpina Sports GmbH und das schwedische Unternehmen Hövding gehen zum 1. Januar 2022 eine strategische Vertriebspartnerschaft für Deutschland und Österreich ein.
neuer_name
Patrick Hebling, Director Business Unit Brand & Sales bei Alpina.
© Alpina

Der Hövding ist der weltweit erste Airbag für Radfahrer*innen und wird wie ein diskreter Kragen um den Hals getragen. Der Kragen enthält einen zusammengefalteten Airbag. Durch hochmoderne Sensoren erkennt der Hövding das Bewegungsmuster der Rad fahrenden Person und reagiert bei einem Unfall in Bruchteilen einer Sekunde. Der Airbag bläst sich dann zu einer Haube auf, die Bestwerte bei der Stoßdämpfung erzielt. Die Hövding-Konstruktion sorgt dafür, dass nicht nur der Kopf, sondern auch der Nacken des Radfahrers bei einem Sturz geschützt ist, indem er sicher fixiert wird.

„Wir haben erkannt, dass wir den deutschen Markt direkter angehen müssen. Die Kooperation mit einem etablierten und starken Partner wie Alpina Sports ist ein wichtiger Schritt für uns und bringt uns näher zu unseren Kunden. Wir freuen uns darauf, mithilfe von Alpina Sports noch mehr Radfahrer*innen schützen zu können“, so Fredrik Carling, CEO von Hövding.

Alpina schützt Menschen beim Rad- und Skisport zuverlässig mit Helmen und Sportbrillen. Seit Jahrzehnten genießen wir deshalb in diesen Bereichen das Vertrauen des Fachhandels. Dieses Vertrauen wollen wir nutzen, um mit dem Hövding-Airbag Sicherheit im urbanen Straßenverkehr einer noch größeren Zielgruppe zugänglich zu machen“, sagt Patrick Hebling, Director Business Unit Brand & Sales bei ALPINA.

Quelle: Alpina

Ralf Kerkeling

linkedin
Kerkeling

Autor: Ralf Kerkeling

Chefredakteur