• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

GECO Sportswear stärkt dem Sportfachhandel den Rücken

  • Astrid Schlüchter
  • Freitag | 29. Januar 2016  |  08:28 Uhr
Die junge deutsche Teamsportmarke GECO-Sportswear mit Sitz in Dresden ändert ab dem 1.3.2016 seine Preisstruktur.

Das bisher einheitliche Preisgefüge verschaffte allen Händlern aus der Textilbranche gleiche Einkaufskonditionen. Knallhart kalkulierte Einkaufspreise und empfohlene tiefstmögliche Verkaufspreise sollten lästige Rabattschlachten vermeiden. Allerdings zeigte sich in der Praxis, dass insbesondere der Kunde in erster Linie an Nachlässen interessiert ist und der Preis nur ein Folgekriterium darstellt. Zudem fühlt sich der Kunde aufgrund der Fachberatung im Sportfachgeschäft im wohlsten und kauft dort am stärksten.

GECO Sportswear
GECO Sportswear
© GECO Sportswear

Deshalb nimmt GECO-Sportswear eine Kurskorrektur vor und erhöht die Preise sinnhaft nach oben. Dadurch ergeben sich größere Gewinnspannen für Sportfachhändler mit Nachlässen im Einkauf von bis zu 40 Prozent, welche entsprechend an den Endkunden weitergegeben werden können.

Alle GECO-Sportswear Vorteile auf einen Blick:

· Preiswerte und funktionelle Teamsportbekleidung

· Keine Vororder nötig

· Keine Mindestbestellmenge

· Bis zu 40 % Nachlass auf alle Einkaufspreise ab einem Bestellartikel

· Sehr hohe Verfügbarkeit ab Lager in Dresden

· Kurze Lieferzeit von 1-2 Werktagen

linkedin
Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL

Weitere Artikel …