• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Garmin mit Rekordumsatz in Q2

  • Ralf Kerkeling
  • Freitag | 30. Juli 2021  |  08:00 Uhr
Garmin verzeichnet Wachstum über alle Produktsegmente hinweg und hebt Prognose für das Gesamtjahr 2021 an.
neuer_name
Garmin CEO Cliff Pemble zeigt sich zufrieden mit den Ergebnissen.
© Garmin

Garmin schließt das zweite Quartal 2021 mit einem Gesamtumsatz von 1,33 Milliarden US-Dollar erfolgreich ab. Über alle Bereiche hinweg entspricht dies einem Wachstum von 53 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Die Bruttomarge liegt bei 58,8 Prozent, die operative Marge bei 28 Prozent. Im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres erzielt das Unternehmen ein operatives Ergebnis von 371 Millionen US-Dollar. Das entspricht einer Steigerung von 97 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal.

„Die starke Nachfrage nach Produkten für einen aktiven Lebensstil resultiert im Zusammenspiel mit einem Aufschwung in den Segmenten Luftfahrt und Automotive in einem Rekordumsatz und -gewinn im zweiten Quartal,“ sagt Cliff Pemble, Präsident und CEO von Garmin. „Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen, die wir bisher erzielt haben. Das gibt uns die Zuversicht, unsere Umsatz- und Gewinnprognose für das Gesamtjahr 2021 anzuheben.“

Angetrieben durch die starke Nachfrage nach Bike-Produkten und Wearables steigt der Umsatz im Fitnesssegment im zweiten Quartal 2021 um 40 Prozent. Auch der Umsatz im Luftfahrtsegment steigt im zweiten Quartal um 43 Prozent aufgrund starker Nachfrage in den Bereichen OEM und Aftermarket. Das Marinesegment entwickelt sich dank der hohen Nachfrage nach Kartenplottern weiterhin positiv und verzeichnet ein Umsatzwachstum von 66 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Im Bereich Automotive steigt der Umsatz um 74 Prozent gegenüber dem Q2 2020, was sowohl auf OEM-Programme als auch auf Produkte für Endverbraucher zurückzuführen ist.

Quelle: Garmin

Ralf Kerkeling

linkedin
Kerkeling

Autor: Ralf Kerkeling

Chefredakteur