Mittwoch | 10. Januar 2018  |  15:45 Uhr

Drei Streifen statt Streifenkarte

Adidas hat einen Sneaker entwickelt, der eine Jahreskarte der Berliner Verkehrsbetriebe beinhaltet – eingenäht auf der Zunge des Schuhs!

neuer_name
Der Fahrschein ist in die Zunge eingenäht.
© Adidas

Echt abgefahren, kann man da nur sagen! Und das ausnahmsweise mal nicht, weil von der U- oder S-Bahn wieder einmal lediglich die Rücklichter zu sehen sind: Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) bringen in Kooperation mit Adidas Originals eine Sonderedition eines Sneakers heraus. Das Design wurde von den Sitzmustern der Berliner U-Bahn inspiriert. Und: In der Zunge findet sich eine Jahreskarte, die vom 16. Januar (Verkaufsstart) bis zum 31. Dezember 2018 in allen Berliner U-Bahnen, Bussen und Straßenbahnen gilt!

Die limitierte Auflage von 500 Paar trägt dem Namen „EQT-Support 93/Berlin“ und kostet 180 Euro. Für einen regelmäßigen BVG-Nutzer ist dies durchaus lukrativ: Ein einfaches Jahresticket für den AB-Bereich kostet mindestens 728 Euro! 548 Euro gespart – und dafür noch eine Limited Edition an den Füßen! Der Nachteil: Ohne Schuh, kein Ticket. Also muss die teure Limited Edition tatsächlich täglich getragen werden!

(am)

neuer_name
Aber bitte nicht nachmachen: Adidas sorgt bei Berliner ÖPNV-Fahrgästen für Freudensprünge. Mit dem richtigen Sneaker am Fuß haben die Stempelautomaten ausgedient.
© Adidas

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur sportFACHHANDEL / Wanderlust / SkiMAGAZIN

(+) Mehr
(–) Weniger

Dipl. Volkswirt s.R. (Universität zu Köln) +++ zuvor u.a. Chefredakteur outdoor.markt (Jahr Top Special Verlag), Editorial Director Redaktionsbüro Wipperfürth (Köln), Redaktion & Moderation Westdeutscher Rundfunk (Köln), Börsenkorrespondent Johannesburg (Südafrika), Volontariat +++ Persönliche Interessen: Klavier, Jazz, 1.FC Köln

Weitere Artikel …

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren