• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Didriksons mit neuem Vertrieb für Bayern und Baden-Württemberg

  • Mittwoch | 18. Dezember 2019  |  11:22 Uhr
Country Manager Jan Henning hat hohe Ziele für Deutschland. Unter anderem übernimmt die Agentur Röll jetzt auch den Verkauf in Süddeutschland.
neuer_name
Zufrieden mit dem ablaufenden Geschäftsjahr: Didrikons Country Manager Jan Henning
© PR

Didriksons verzeichnet eigenen Angaben zufolge im Jahr 2019 ein Umsatzwachstum von 7 Prozent europaweit. In Deutschland konnte die Marke mit derzeit 600 Verkaufsstellen sogar ein Wachstum von 33 Prozent erzielen. Der verantwortliche Country Manager Jan Henning führt dies auf die positive Entwicklung mit Bestandskunden und dem Verkauf höherpreisiger Jackenmodelle wie Stella oder Luna zurück: “Wir sind sehr zufrieden mit dem Jahr, sehen aber hierzulande noch viel Potenzial. Unser Ziel ist ein Jahresumsatz von 30 Millionen Euro – das ist innerhalb der nächsten fünf Jahre realistisch.“

Ab dem 1. Januar 2020 wird die Sport- und Modevertriebsagentur Röll die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg betreuen. Die Agentur ist bereits seit 2017 in Deutschland für Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen zuständig. „Wir arbeiten bereits seit drei Jahren mit der Röll zusammen und sind sehr zufrieden. Sie kennen unsere Marke und die Produkte. Daher haben wir uns entschlossen die Zusammenarbeit im Jahr 2020 auch auf weitere Bundesländer auszuweiten“, so Henning.

Im Norden und im Osten von Deutschland werden die Didriksons-Kunden weiterhin von der Agentur Stefan Mau aus Hamburg betreut.

neuer_name
Die Sport- und Mode Vertriebsagentur Röll wird ab dem 01.01.2020 ebenfalls die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg betreuen.
© PR