• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Camel Active überzeugt mit Shop in Shop Konzept

  • Astrid Schlüchter
  • Montag | 09. Mai 2016  |  11:45 Uhr
Seit 2006 verfolgt der Lizenznehmer Gabor Footwear GmbH eine zielgerichtete Retailexpansion im nationalen und internationalen Textil- und Schuhfachhandel.

Der Erfolg des Shop-in-Shop Modells resultiert aus dem 2012 lancierten Retail-Konzept „Roadside“: Im Fokus steht dabei ein endverbraucherorientiertes und aufmerksamkeitsstarkes Retail-Design am POS. Durch die Übertragung der Markenkampagne auf den Ladenbau entsteht auf der Fläche eine Emotionalisierung, die den charakteristischen Spirit von Camel Active vermittelt. Camel Active Footwear blickt derzeit auf 335 aktive Shop-in-Shop Flächen. Für 2016 plant die Gabor Footwear GmbH aufgrund der guten Rentabilität und überdurchschnittlicher Quadratmeterumsätze weitere 25 Flächen. Dies entspricht einer internationalen Expansion auf insgesamt 360 Shop-in-Shops. „Wir pflegen den engen Austausch mit unseren Shop-in-Shop Partnern. Die Erfolge der Vergangenheit haben gezeigt, dass wir über optimal inszenierte Markenflächen spürbares Umsatzwachstum erreichen. Mit innovativen Lösungen werden wir auch in Zukunft weitere Zugewinne generieren können“, so Marc Martin, Leiter des Bereichs Marketing & Retail der Gabor Footwear GmbH.

Camel Active
Camel Active überzeugt mit tollen Shop in Shop Konzepten
© Camel Active

Eine authentische Markeninszenierung steht im Vordergrund der Systempartnerschaft. Die Flächen können aktiv mit der Möglichkeit des Warentauschs bewirtschaftet werden und haben Top-Priorität bei der Nachorder. Die Shop-in-Shops werden durch den Außendienst und das Merchandising-Team der Camel Active Footwear betreut. Vor Ort finden zudem Marken- und Produktworkshops statt. Ein attraktives Konditionenprogramm zur Flächensicherung sowie die Unterstützung bei Verkaufs- und Marketingaktionen runden das Servicepaket ab. „Wir schätzen Camel Active als einen äußerst zuverlässigen und kompetenten Partner. Hier kann man von einer wirklichen Partnerschaft mit Synergieeffekten sprechen. Die Entwicklung und Kraft der Marke sehen wir als sehr positiv“, kommentiert Matthias Rienaß, Abteilungsleiter Einkauf für Damen- und Herrenschuhe, Lederwaren und Accessoires, bei Dodenhof.

linkedin
Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL