• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Adidas passt Prognose für 2021 nach oben an

  • Montag | 10. Mai 2021  |  12:02 Uhr
Eine Umsatzsteigerung im ersten Quartal ist auf das Wachstum in allen Marktsegmenten zurückzuführen. In den drei strategischen Märkten China, Nordamerika und EMEA nahmen die Umsätze zu.
neuer_name
Adidas erwartet für 2021 ein gutes Geschäftsergebnis.
© Adidas

Trotz negativer Effekte resultierend aus anhaltenden Lockdowns in Europa, branchenweiten Herausforderungen in der Lieferkette und der geopolitischen Situation passt adidas die Prognose für die Umsatzentwicklung im Gesamtjahr 2021 nach oben an. Aufgrund der gesunden Markendynamik und der stärker-als-erwarteten Produktnachfrage erwartet das Unternehmen nun einen währungsbereinigten Umsatzanstieg im hohen Zehnprozentbereich.

Speziell für das zweite Quartal prognostiziert adidas eine deutliche Beschleunigung des Umsatzwachstums und einen währungsbereinigten Umsatzanstieg um etwa 50 %.

Im ersten Quartal nahm der währungsbereinigte Umsatz um 27 % zu. Dieser Anstieg wurde trotz anhaltender Lockdowns in Europa und branchenweiter Lieferkettenengpässe erzielt, die das währungsbereinigte Umsatzwachstum im Laufe des Quartals im hohen einstelligen Bereich schmälerten. Nach Vertriebskanälen betrachtet ist das Gesamtumsatzwachstum auf außerordentliche Umsatzverbesserungen im DTC (Direct-to-Consumer)-Geschäft zurückzuführen. Hier stiegen die Umsatzerlöse um 31 % und machten mehr als ein Drittel des Gesamtumsatzes aus. Diese Entwicklung ist eine unmittelbare Folge der starken Durchverkaufstrends, da adidas Produkte bei Konsumenten weltweit gut ankommen.

Innerhalb des Bereichs DTC zeigte erneut das E-Commerce-Geschäft seine besondere Stärke, da dessen Umsätze durch einen außerordentlichen Anstieg der zum vollen Preis verkauften Produkte getrieben waren.

Die E-Commerce-Umsätze stiegen um 43 %, nach 35 % im Vorjahresquartal, und konnten sich damit im Zweijahreszeitraum beinahe verdoppeln. Global gesehen wurde mit 31 % der größte Umsatzanstieg im Bereich Footwear erzielt. Insgesamt war das Umsatzwachstum auf zweistellige Zuwächse in den Kategorien Training, Running, Outdoor sowie Lifestyle zurückzuführen. In Euro erhöhte sich der Umsatz des Unternehmens im ersten Quartal um 20 % auf 5,268 Mrd. € (2020: 4,381 Mrd. €).

Der Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen des Unternehmens stieg auf 502 Mio. € (2020: 26 Mio. €). Das unverwässerte Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen lag bei 2,60 € (2020: 0,16 €).

Quelle: Adidas

linkedin

Weitere Artikel …