• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Under Armour eröffnet Deutschland-Standort

  • Andreas Mayer
  • Dienstag | 28. Juli 2015  |  08:45 Uhr
Mit über 300 Gästen, darunter auch Firmengründer und CEO Kevin Plank sowie zahlreiche Topathleten, feierte die US-Sportmarke Under Armour die Eröffnung des neuen Office in München.
neuer_name
Kevin Plank
© UA

Über 300 geladene Gäste folgten der Einladung von Under Armour zur Eröffnung seines neuen Unternehmenssitzes in München/Thalkirchen. Die US-Amerikaner stärken durch das neue Office die Präsenz in Deutschland und Österreich.

Auf einem ehemaligen Rangierbahnhofsareal im Isarwinkel in München sind ab sofort in einem zweistöckigen Gebäude das Marketing- und Salesteam für Deutschland und Österreich untergebracht. Das Bürogebäude ist in Anlehnung an das Unternehmensstammhaus in Baltimore/Maryland im Brick Wall Style gehalten. Im Untergeschoss ist ein Showroom für die Präsentation von aktuellen Kollektionen eingerichtet, während sich im Obergeschoss Arbeitsplätze, Büroräume sowie ein kleines Gym befinden. Eine zusätzliche Workout-Area im Außenbereich lädt zum aktiven Sporttreiben ein.

neuer_name
Under Armour sponsert bald die Kiez-Kicker vom FC St. Pauli
© Gepa Pictures

Sport1-Moderator Sascha Bandermann präsentierte während der Eröffnung bei einem Rundgang die Erfolgsgeschichte von Under Armour. Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und hat sich binnen 19 Jahren zu einer der weltweit erfolg- reichsten Sportmarken entwickelt. Bei einer Pressekonferenz belegte Firmengründer und CEO Kevin Plank dieses Standing durch aktuelle Zahlen, die den Wachstumskurs von Under Armour bestätigten.

Zudem gab Plank die Strategie für den deutschsprachigen Markt bekannt. Darin enthalten sind ein Ausrüstervertrag mit dem FC St. Pauli ab der Fußball-Saison 2016/17 sowie ein Sponsorendeal mit Topathleten des Österreichischen Skiverbandes. Zusammen mit Vereinsvertretern des FC St. Pauli und einigen Topathleten feierten die Gäste unter dem Sound von DJ Tereza bis spät in die Nacht.

neuer_name

© Florian Breitenberger
Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur

Weitere Artikel …