• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

MTS Sport: On the road again

  • Andreas Mayer
  • Montag | 25. Mai 2020  |  18:00 Uhr
Fitness-Kleingeräte liefen auch während der Corona-Krise gut. Jetzt stellt der Wolfratshausener Spezialist MTS bereits die Weichen für die Herbst/Winter-Saison. Und auch Außendienstbesuche finden wieder statt.

Seit vergangener Woche sind die Ansprechpartner im Außendienst der MTS wieder persönlich unterwegs, um mit ihren Händlern den weiteren Sommerverlauf, aber auch Herbst-Winter zu besprechen. "Der Shutdown führte ja leider zu einem recht abrupten Ende der Vororder-Tour. Besprechen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner alle Themen und ggf. auch Probleme. Wir sind gewillt gemeinschaftliche und partnerschaftliche Lösungen zu finden", erklärt Geschäftsführer Sebastian Frey.

Der Spezialist für Fitness-Kleingeräte und Schildkröt Produkte geht sehr stark davon aus, dass beispielsweise Fitness-Kleingeräte weiterhin auf höherem Niveau laufen werden. "Gekoppelt mit der immer noch langen Vorlaufzeit in China wird es auch im Hochsommer und im 2. Halbjahr 2020 immer wieder zu Engpässen kommen. Bitte platzieren Sie auch im eigenen Interesse Vorordern", so Frey weiter. "Vorordern werden bevorzugt behandelt!"

Aufgrund der Produktionsverzögerungen durch COVID-19 in China und der gleichzeitig hohen Nachfrage in der Krisenzeit lässt MTS in den nächsten Wochen vermehrt Ware auf der Schiene von China nach Europa kommen. Das spare etwa zwei Wochen Zeit, so das Unternehmen – der Zug benötige etwa drei Wochen, das Schiff hingegen fünf Wochen. Gerade in den Bereichen Kleinfitness, aber auch Federall und Funsport, helfe das, damit die Kunden schneller an die Ware kommen und damit dringend nötige Umsatze erwirtschaften können. "Die zirka dreimal höheren Frachtkosten legen wir selbstverständlich in dieser herausfordernden Zeit nicht auf den Einzelhandel um", erklärt Frey.

"Wir disponieren aktuell fortlaufend nach"

Interview mit MTS-Geschäftsführer Sebastian Frey über die Corona-Krise und deren Auswirkungen und Chancen auf den Sportartikelhandel

neuer_name
MTS-Geschäftsführer Sebastian Frey hielt sich und sein Unternehmen auch während der Corona-Krise fit.
© Privat

Andreas Mayer

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur