• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Kettler ist schon wieder insolvent

  • Marcel Rotzoll
  • Donnerstag | 01. August 2019  |  09:51 Uhr
Gerade erst hatte sich mit dem luxemburgischen Investor Lafayette ein Retter für den Heimfitness-Spezialisten Kettler gefunden. Nun trudelt der Traditionslieferant jedoch schon wieder in die Insolvenz.

Es sollte der Aufbruch in eine neue Zeit sein. Mit dem Einstieg des Finanzinvestors Lafayette Mittelstand Capital wollte Kettler „innovativer, kundenfreundlicher, schneller und schlagkräftiger werden“. Das ist nun erst einmal passé. Denn gestern hat das zuständige Amtsgericht Arnsberg ein Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen der Kettler Freizeit GmbH angeordnet, ebenso auch über die Kettler Plastics GmbH. Beide Unternehmen gehören zur Kettler Holding GmbH. Zum vorläufigen Sachwalter wurde der Düsseldorfer Rechtsanwalt Georg Kreplin von Kreplin & Partner Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft berufen. Er soll prüfen, ob abermals die Voraussetzungen für eine Insolvenz in Eigenverwaltung nach § 270 Abs. 2 Nr. 2 InsO vorliegen.

neuer_name
Wieder gestolpert: Die unruhigen Zeiten bei Kettler gehen mit der dritten Insolvenz in vier Jahren weiter.
© Kettler

Für Kettler bedeutet der abermalige Gang in die Insolvenz die Forsetzung der mittlerweile fast drei Jahre andauernden Hängepartie. Bereits 2015 musste das Unternehmen Insolvenz anmelden. 2018 stand der Fortbestand des abermals insolventen Heimfitness- und Gartenmöbel-Spezialisten lange auf der Kippe. Nun, nur ein Jahr später gibt es wieder Ungewissheit.

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL