• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Kettler: Insolvenzverfahren eröffnet

  • Marcel Rotzoll
  • Dienstag | 02. Oktober 2018  |  13:24 Uhr
Nachdem Heimfitness-Spezialist Kettler im Juli wieder ein Insolvenzantrag stellen musste, hat wurde nun die Eigenverwaltung angeordnet.

Durch die Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung wird die Kettler-Geschäftsführung um die Generalbevollmächtigten Achim Thomas Thiele und Dr. David Bunzel erweitert, bleibt aber selbst verantwortlich. Zum Sachwalter wurde Rechtsanwalt Horst Piepenburg bestellt. Der Geschäftsbetrieb werde weiterhin fortgeführt. Am 15. November sollen die Gläubiger über die Entwicklung seit der Insolvenzantragstellung und über die Befriedigungsaussichten informiert werden. Dann würden auch die Forderungen der Gläubiger geprüft werden, die jetzt zur Insolvenztabelle angemeldet werden können. Ziel des sei es, so Kettler-Geschäftsführer Olaf Bierhoff, „das Verfahren bis zum Jahresende abzuschließen“. Zuversichtlich zeigte sich zudem Sachwalter Horst Piepenburg über die Aussichten einer Einigung mit der Heinz-Kettler-Stiftung und deren Einbindung in eine Fortführungslösung mit dem Ziel, das Unternehmen ab Dezember „investorenseitig unabhängig fortzuführen“.

neuer_name
Aufbruch in die Zukunft? Kettler hofft, mit der Insolvenz in Eigenverwaltung eine Fortführungslösung mit einem Investor zu finden.
© Kettler

Bereits am 18. Juli hatte Kettler vor dem Amtsgericht Arnsberg einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Zuvor waren die weit fortgeschrittenen Verhandlungen mit dem luxemburgischen Investor Altera Capital an der fehlenden Zustimmung der Heinz-Kettler-Stiftung gescheitert. Diese ist nach dem tragischen Tod von Karin Kettler als Erbe des Familienvermögens wenn auch nicht direkt am Unternehmen Kettler GmbH beteiligt, so doch durch Immobilienbesitz beispielsweise von Produktionsstätten und diversen Markenrechten weiter ein überaus wichtiger Faktor bei Unternehmensentscheidungen. Mit der Anordnung einer Insolvenz in Eigenverwaltung durch das Amtsgericht Arnsberg wird nun der Druck auf die Stiftung steigen, weiter nach einer Fortführungslösung mit dem Unternehmen zu suchen. Kurz vor dem Beschluss des Amtsgerichts waren zudem die beiden Stiftung-Vorstandsmitglieder Andreas Sand und Werner Scheiwe von dem Stiftungs-Kuratorium mit dem Ex-Finanzchef von Kettler Manfred Sauer an der Spitze abberufen worden.

Marcel Rotzoll

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL