• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Angst vor Corona-Virus: Precor sagt FIBO in Köln ab

  • Andreas Mayer
  • Donnerstag | 27. Februar 2020  |  10:55 Uhr
Präsident und Amer-Sports-Executive Rob Parker wendet sich mit einem persönlichen Brief an Kunden und Partner.
neuer_name

Sie ist die weltweit größte Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit: Auf der FIBO in Köln treffen sich rund 1.100 Aussteller und 145.000 internationale Fach- und Privatbesucher aus fast 140 Nationen. 2020 findet die Messe vom 2. bis 5. April statt.

Precor mit Sitz in der US-amerikanischen Metropolregion Seattle stellt Premium-Fitness-Geräte in den Bereichen Kraft-, Ausdauer- und Gruppentraining her. Precor ist Teil der Amer Sports Corporation mit Marken wie Wilson, Atomic, Suunto, Salomon and Arc’teryx.

Aus Angst vor dem Corona-Virus hat Precor nun die Teilnahme an der FIBO in Köln abgesagt. Precor-Präsident und Amer-Sports-Executive Rob Parker wendet sich mit einem persönlichen Brief an Kunden und Partner: "Aufgrund großer Bedenken bezüglich COVID-19 haben wir nun die schwierige Entscheidung getroffen, nicht als Aussteller an der FIBO 2020 in Köln teilzunehmen. Wir sind enttäuscht, aber wir haben diese Entscheidung aus Schutz für unsere Kunden, Mitarbeiter, Partner und deren Familien getroffen. Das gesamte Team hofft, dass die Bedrohung durch den Coronavirus in allen Ländern schnell zurückgeht", heißt es dort.

Stattdessen arbeite man an einer Reihe von Webinaren, Online-Produkteinführungen und digitalen Lösungen, um über alles, was die Marke in diesem Jahr auf den Markt bringen werden, zu informieren.

Die Koelnmesse hat kürzlich bereits die ab dem 1. März 2020 geplante Eisenwarenmesse verschoben. Nach Messe-Angaben waren ursprünglich etwa 3.000 Aussteller in Köln erwartet worden, darunter rund 1.200 Aussteller aus China. Auch in Frankfurt entschied man wegen des sich ausbreitenden neuen Coronavirus, eine Veranstaltung zu verschieben: Die zunächst vom 8. bis zum 13. März geplante Messe für Licht und Gebäudetechnik Light + Building finde nun zwischen Mitte und Ende September 2020 statt.

Andreas Mayer

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur